Google Play Dienste v.8.4 bereitet Family Groups vor

19. November 2015 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_googleplay

Im App-Teardown der Kollegen von Android Police hat sich ergeben, dass die neuen Dienste für Google Play in der Version 8.4 im Hintergrund bereits einige Neuerungen vorbereiten. Bereits sichtbar ist ein aufgepeppter Einstellungsbildschirm für den Smart-Lock-Screen. Statt reiner Texte hat Google Symbole für die Optionen ergänzt, um den Überblick zu erleichtern. Für Android Auto gibt es nun zudem die Option Videowiedergabe in 720p zu erlauben. Damit bereitet man sich im Grunde auf verbesserte Bildschirme in Fahrzeugen vor.

Die oben genannten Einstellungsmöglichkeiten sind jedoch im Gesamtbild eher die kleineren Neuerungen. Neu ist auch, dass man via Nearby nun wohl bald App-Einladungen verschicken kann. Zumindest findet sich in den Google-Play-Diensten v8.4 bereits ein verdächtiger String. Außerdem bereitet das neue APK das Family Sharing vor. Man kann bereits herausfiltern, dass nur Volljährige entsprechende Familien-Gruppen werden erstellen können. Zudem müssen alle Teilnehmenden mindestens 13 Jahre alt sein. Außerdem können nur private Konten in den Gruppen Einzug halten – Konten bei Google for Work oder Google for Education bleiben außen vor.

android auto 720p

Zudem wird man selbst aus Familiengruppen nur einmal pro Jahr aus- und eintreten dürfen. Logisch, dass jeder Nutzer entsprechend auch nur in einer Gruppe zur Zeit Mitglied sein kann. Wie viele Mitglieder eine derartige Gruppe haben darf, ist wiederum derzeit noch offen. Klar ist, dass es nur einen „Manager“ geben kann. Nur jener kann Einladungen an weitere, potentielle Mitglieder versenden.

play services smart lock neu

Werden dann Inhalte für die Familiengruppe gekauft, welche sie ja teilt, gibt es eine gemeinsame Zahlungsmethode. Eventuell soll es für In-App-Verkäufe nötig sein, dass der Manager der Gruppe sie erst genehmigt. Andere Käufe sollen keine Zustimmung der anderen Mitglieder voraussetzen. Die ganze Familie teilt sich dann den Zugriff auf gekaufte Apps, Filme, Bücher und Musik. Völlig offen ist immer noch, wann Google die Familien-Gruppen und das damit verbundene Teilen von Inhalten ausrollen wird. Wir wissen lediglich, dass im Hintergrund der Apps die Vorbereitungen weiter anlaufen.

Wer Google Play in der Version 8.4 austesten will, muss je nach OS-Version ein anderes APK herunterladen. Hier sind die jeweiligen Links:

Android 2.3 bis 4.4

Android 5.0 / 5.1 (NoDPI)

Android 5.0 / 5.1 (320 DPI)

Android 6.0 (480 DPI)


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2161 Artikel geschrieben.