Google plant angeblich Meebo-Kauf

12. Mai 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Ui, da muss ich aber ganz tief im Archiv wühlen, wenn ich Meebo finden will. Die hatte ich nämlich vor Jahren vorgestellt, weil sie einen Messenger anbieten. Keinen, den man installieren muss, sondern webbasiert. Heute nichts besonderes mehr, zum Start von Meebo allerdings schon. Neben dem Messenger bietet man Sharing-Toolbars (Meebo Bar) für Webseiten an, die man in einigen Blogs sehen kann. Angeblich soll Google an Meebo interessiert sein – satte 100 Millionen US-Peitschen soll Google der Spaß wert sein.

Es ist nicht einfach darüber nachzudenken, was Google wohl mit Meebo machen will. Will man die Messenger-Technologie mit einbauen, um es endlich mal auf die Reihe zu bekommen, dass man den G+ Messenger auch im Browser nutzen kann? Dieser Messenger lässt sich bislang nur innerhalb der App nutzen. Alternativ könnte Google auch an der Sharing-Technologie interessiert sein, vielleicht um auch das eigene Netzwerk zu pushen. Aber: das sind ja nur Spekulationen. (via)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22511 Artikel geschrieben.