Google Pixel und Google Pixel XL: Neue Fotos zeigen kommende Smartphones komplett

20. September 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

GoogleLogo150Am Wochenende gab es erste echte Fotos von der Front der neuen Google-Smartphones namens Pixel und Pixel XL. Vorgestellt werden sollen sie am 4. Oktober. Nun gibt es neue Bilder, welche die kompletten Geräte zeigen. Auf den Bildern ist auch gut der Größenunterschied zu erkennen, das Pixel kommt mit einem 5 Zoll-Display, das Pixel XL bietet 5,5 Zoll. Auf der Rückseite der Geräte, die offensichtlich in einem Aluminium-Gehäuse kommen, befindet sich der Fingerabdruckscanner. Innerhalb eines Feldes, das nach Glas aussieht. Ein relativ großer Bereich, trotz der Antennenstreifen im Rahmen.

pixel_pixelxl_02

Die Vorderseite sieht relativ unspektakulär aus, auch wenn die Geräte eingeschaltet sind. Einmal sieht man einen leeren Lockscreen und einmal wohl die neue Boot-Animation. Zu sehen ist auf der weißen Front außerdem deutlich die Aussparung für die Frontkamera, das deckt sich auch mit den Bildern vom Wochenende. Sieht schon nach echten Geräten aus. Relativ breite Ränder gibt es oben und unten, selbst die Seitenränder sehen nicht so schmal aus wie sie es vielleicht könnten.

pixel_pixelxl

Das Pixel soll angeblich 649 Euro kosten, eine Finanzierung soll möglich sein. Ein hoher Preis wurde „Nexus“ schon einmal zum Verhängnis, allerdings gibt es auch keinen Grund, warum ein top ausgestattetes Smartphone verramscht werden müsste. Wir werden sehen, wie sich der Preis dann tatsächlich darstellt.

(Quelle: Android Police)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7749 Artikel geschrieben.