Google Pixel 2: Details zur Kamera-App mit „Face Retouching“

3. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von:

Zum Google Pixel 2 bzw. Pixel 2 XL gibt es aktuell quasi neue Meldungen im Minutentakt. Kein Wunder, denn morgen will Google die beiden Smartphones ja auch schon offiziell vorstellen. Zur Hardware gibt es entsprechend kaum noch etwas zu ergänzen. Wohl aber sind die Software-Features noch eine spannende Sache. Etwa soll die Kamera-App der beiden Geräte neue Funktionen wie „Face Retouching“ und „Motion Photo“ integrieren. Face Retouching soll ein Algorithmus sein, der automatisch bei Gesichtern Hautunreinheiten und andere Makel entfernen kann, bevor ein Selfie aufgenommen wird.

Klingt im Grunde wie die endlosen Verschönerungs-Modi, welche speziell in Asien beliebt sind. Die Ergebnisse kennt man, denn sie wirken oft sehr kurios und erinnern bei zu starkem Aufdrehen der Verschönerungen an CGI-Figuren. Offenbar will Google hier mit einer eigenen Variante nachziehen – vielleicht ja auch mit glaubhafteren Ergebnissen als dem Folgenden?

Motion Photo soll wiederum ein Foto sein, dem sowohl ein kurzes Video vorangeht als auch nachfolgt. Das Bild wird dadurch quasi von Bewegung vorher und nachher eingerahmt. Das Prinzip dürfte Apple-Nutzer an die Live Photos unter iOS erinnern.

Google hat die beiden Features aktuell freilich noch nicht bestätigt. Da morgen aber schon die Pixel 2 und Pixel 2 XL vorgestellt werden, ist es nur noch eine Frage der Zeit.

(via XDA Developers)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2610 Artikel geschrieben.