Google verbessert Office-Apps for mobile und bringt Touch ID-Unterstützung mit

22. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google startet im Bereich Office-Lösung auch im neuen Jahr direkt durch und bringt Updates für die mobilen Versionen von Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen unter iOS und Android. Die iOS-Version bringt dabei Touch ID-Unterstützung sowie weitere Bearbeitungsmöglichkeiten innerhalb der Dokumente mit.

test4

Google ermöglicht nun endlich die Rechtschreibprüfung in Echtzeit, die Funktion einzelne oder mehrere Zeilen und Spalten in Google Tabellen zu verstecken sowie die Gruppierung verschiedener Formen in Google Präsentationen.

Nebst der Möglichkeit für iOS-Nutzer ihre Dokumente mit Touch ID vor fremden Zugriffen zu schützen, führt Google zusätzlich ein optionale Zwei-Faktor-Authentifizierung ein.

touchID_slides

Auch an Menschen mit Sehbehinderung hat Google gedacht. Die Office-Apps von Google unterstützen nun Dienste zum Vorlesen von Bildschirminhalten wie TalkBack unter Android oder VoiceOver unter iOS. Über diese Dienste können blinde Menschen Dokumente erstellen, editeren und teilen.

Da sich die Apps aktuell im Rollout befinden, müsst ihr unter Umständen etwas Geduld haben, bis sie final auf Eurem Gerät ankommen.

(Quelle: Google Docs Blog)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.