Google Now soll Personen-Reminder bekommen

18. März 2014 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von:

Google Now ist Googles Vision vom persönlichen Assistenten, der dem Nutzer das sagt, was er an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit wissen muss. Das funktioniert aktuell schon ganz gut, bald könnte aber noch ein Feature dazu kommen, das Datenschützer wieder mit den Ohren schlackern lassen wird. Die Rede ist von einem Reminder, wenn bestimmte Personen in der Nähe sind. Das erfordert natürlich die Kenntnis über den Aufenthaltsort aller involvierten Personen. Das wird nicht überall auf allzu viel Gegenliebe stoßen – aber sicherlich auch optional sein.

Google_Now_Personen

Aktuell kann man Erinnerungen nach Zeit oder Lokalität einstellen, das Mockup von Android Police zeigt die dritte Möglichkeit, in der man eine Person hinzufügen kann. In manchen Fällen kann dies sehr praktisch sein, ein Feature, das ich wohl häufiger nutzen würde, als es auf den ersten Blick scheint. Allerdings auch nachvollziehbar, dass vielleicht nicht jeder seinen Aufenthaltsort bekanntgeben möchte. Wird wieder spannend zu sehen, wie sich ein Sturm der Entrüstung auftut und es am Ende dann doch alle nutzen (falls es irgendwann einmal für alle verfügbar ist).


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.