Google Now integriert Informationen von mehr als 30 Drittanbieter-Apps

30. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Gerade erst bloggten wir, dass Google ein wenig die Google Suche aufbohrt, um erweiterte Filminfos zu zeigen, da kommt die nächste Meldung in Bezug auf Google Now. Der Service wurde von Google mächtig aufgebohrt und bezieht nun von sämtlichen Android-Apps persönliche Informationen und zeigt diese in den bekannten Cards an.

Bildschirmfoto 2015-01-30 um 20.51.21

Auch wenn die deutsche Version nach wie vor immer noch bei Weitem nicht so umfangreich ist wie das englische Pendant, so holt der Dienst allmählich auf. Bislang bezog Google für Google Now Informationen aus dem eigenen Suchverlauf, um aktuelle News zu Interessen anzubieten. Hinzu kamen Statusbenachrichtigungen zu versandten Lieferungen sowie Fluginformationen, Interessante Orte in der Nähe, Verkehrsinformationen für den Straßen- sowie dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr, Fußballergebnisse und Wetterinformationen.

Google hat sich nun mit über 30 Entwicklern von namhaften Apps zusammengetan, um Informationen aus diesen zu ziehen und auf Google Now anzuzeigen. Während man also vorher über News von The Guardian via Push-Benachrichtigung informiert wurde, findet man die Infos nun zusätzlich in Google Now. Musik-Empfehlungen von Pandora werden genauso angezeigt wie Sprachtraining von Duolingo. Bevor Fragen aufkommen: Spotify gehört leider aktuell nicht zu den Diensten.

Zu den weiteren Apps, die ihre Daten in Google Now einfließen lassen gehören außerdem unter anderem ebay, Airbnb, Shazam, Ford, TripAdvisor, Lyft, Kayak, Waze, Hootsuite, Runtastic, MyTaxi, Delivery Hero (Lieferheld) und viele mehr. Google rollt aktuell das Update für die Google-App unter Android aus. Inwiefern wir hierzulande von der App-Integration profitieren, sagt Google nicht. Wir werden sonst nachreichen.

(Quelle: Google)

Google
Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.