Google Now hat es die Sprache verschlagen

8. April 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Vor ein paar Tagen startete Google Now mit der Sprachausgabe auch in Deutschland – beziehungsweise ist es nicht Google Now, sondern die Google Such-App. Heißt: auf bestimmte Befehle oder Fragen antwortete ein sympathisches Damen-Stimmchen und gab so akustisches Feedback. Nun scheint die Beste etwas überanstrengt zu sein und ihre Stimme schonen zu müssen. Bei Fragen zur Höhe des Eiffelturm oder Spielergebnissen der Fußball-Bundesliga schweigt sich der Assistent weiterhin aus, während es bei der Bestätigung zum Stellen des Weckers weiterhin ein akustisches Feedback gibt. Offizielle Mitteilungen seitens Google gibt es bislang nicht zur Thematik. (danke @Black_Eagle)

Google-Now


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.