Google Nexus 9 von HTC offiziell vorgestellt

15. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Da ist es nun also, das 8,9 Zoll Neuxs-Tablet von HTC. Überraschend kkommt es nicht, bereits im Juni gab es Hinweise auf das neue Nexus Tablet. Diese bestätigen sich nun, auch der K1 Prozessor von Nvidia ist an Bord des Gerätes zu finden. Das natürlich mit Android 5.0 Lollipop ausgestattete Tablet wird, wie bisherige Nexus Tablets auch, sowohl in einer WLAN-Version als auch in einer LTE-Variante zu kaufen sein.

Nexus9

Zunächst jedoch die technischen Spezifikationen:

– Display: 8,9 Zoll IPS LCD (2.048 x 1.536)
– Prozessor: 64-bit NVIDA K1 Prozessor (2,3 GHz)
– Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
– Speicher: 16 GB / 32 GB
– Kameras: hinten 8 Megapixel, vorne 1,6 Megapixel
– Akku: 6.700 mAh
– Sensoren: GPS, Umgebungslichtsensor, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Magnetometer
– Maße: 153,68 mm x 228,25 mm x 7,95 mm, 425 Gramm (WLAN), 436 Gramm (LTE)
– Sonstiges: Micro-USB 2.0, 3,5-mm-Audioanschluss, zwei HTC BoomSound-Frontlautsprecher, zwei Mikrofone

Das Display im 4:3 Format wird durch Gorilla Glass 3 geschützt, lässt sich außerdem per Double-Tap aktivieren. Das Nexus 9 ist in den Farben Schwarz, Weiß und Sand verfügbar. Als Zubehör für das Tablet gibt es auch ein Tastatur-Cover, welches sich magnetisch am Nexus 9 befestigen lässt. Der Akku soll 9,5 Stunden WLAN-Surfen oder Videowiedergabe durchhalten, bei einer Nutzung im Mobilfunknetz kann 8,5 Stunden gesurft werden.

Nexus9_02

Das Nexus 9 ist aber nicht sofort erhältlich. Ab dem 17. oktober kann das neue Nexus-Tablet vorbestellt werden, die Auslieferung ist dann für den 3. November vorgesehen. Der Preis wird in Deutschland bei 399 Euro für die 16 GB WLAN-Version liegen, für 32 GB werden 489 Euro kosten, die 32 GB LTE-Variante kostet Euch 569 Euro. Weitere Informationen zum Nexus 9 gibt es direkt bei Google.

Hier noch das offizielle Video zum Nexus 9:



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7341 Artikel geschrieben.