Google Nexus 10: 30 Minuten-Testvideo in deutscher Sprache

3. Dezember 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Lars von AllAboutSamsung bloggt meistens, der Name seiner Seite lässt es vermuten, über die Firma Samsung. Das aktuelle Nexus-Tablet in 10 Zoll-Größe kommt ebenfalls von der Firma Samsung. Lars hat sich das Tablet mal vorgenommen und ein episches, 30 Minuten langes Erklärbärvideo in deutscher Sprache gemacht.

Ich selber habe mir das Gerät erst einmal nicht zugelegt, kurioserweise empfand ich selbst das Microsoft Surface als auch das iPad als zu groß für eine bequeme Couch- und Unterwegs-Nutzung, nachdem ich das iPad mini und das Nexus 7-Tablet einige Zeit nutzte.

Unbestritten dürfte aber sicherlich die Leistung sein des Nexus 10 ein, der Exynos 5250 kommt mit 1.7 Gigahertz daher. Ebenfalls wird das Display des Geräts immer gelobt. 2560 × 1600 hat das Display, ich habe aber schon einige Leser gesehen, die ein unschönes Einleuchten feststellten.

Für knapp 400 Euro bekommt man sicherlich ein tolles Android-Tablet, welches den Vorteil bringt, dass ihr mit mehreren Benutzern arbeiten könnt. So könnt ihr zum Beispiel Benutzer einrichten, sodass ihr und eure Kinder, Frau, Lebenspartner, whatever ebenfalls mit persönlichen Einstellungen am Tablet arbeiten könnt. Eine tolle Funktion von Android 4.2, die dafür sorgen wird, dass die Plattform noch einen weiteren Schub bekommt. Nun müssen geile Tablet-Apps und Zubehör für die nexus-Reihe erscheinen!

Hier noch einmal die Daten des Samsung Nexus 10:

Nexus 10:

- 10,055 Zoll Display
- 2560 × 1600 Pixel
- Dualcore-Prozessor auf Basis des Cortex-A15
- Mali T604 GPU
- 2 GB RAM
- 16 oder 32 GB
- 263,9 x 177,6 x 8,9 mm
- 603 Gramm
- 5 Megapixel-Kamera (rückseitig)
- 1,9 Megapixel-Kamera (frontseitig)
- WiFi 802.11 b/g/n
- Bluetooth 4.0
- NFC
- Anschlüsse: Micro-USB, Micro-HDMI, 3,5 mm Klinke
- 9000 mAh Akku
- Android 4.2.1

Kurze Frage noch an euch: wer hat eins bestellt und kann ein wenig berichten? Probleme festgestellt?

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16551 Artikel geschrieben.


25 Kommentare

Cris 3. Dezember 2012 um 10:17 Uhr

Ja schade nur das es in der 16Gb Version bei Google seit Tagen nicht verfügbar ist! :(

Markus 3. Dezember 2012 um 10:18 Uhr

Ich hadere mit mir, zwischen dem Nexus7 oder dem Nexus10. Das Nexus4 kommt definitiv…

Maik 3. Dezember 2012 um 10:22 Uhr

Haben Nexus 7 und10 ohne 3g eigendlich GPS? Das wäre für mich ein KO Kriterium, da ansonsten ja fast alle Lokalbezogenen Apps wegfallen.

Sparkiller 3. Dezember 2012 um 10:25 Uhr

Im Video wundert man sich tatsächlich darüber, daß nirgendwo ein “Nexus-Schriftzug” zu sehen ist und daß das Tablet dadurch zu “nackt” wirkt. Verständlich, schmeißen sich in der Öffentlichkeit ja sonst eventuell ein paar Leute weniger vor Ehrfurcht zu Boden. Brrrr…

cornel 3. Dezember 2012 um 10:26 Uhr

@Maik, soviel ich weiss haben die Modelle ohne 3G trotzdem GPS. Nicht wie bei den iPads…

Pascal 3. Dezember 2012 um 10:28 Uhr

@Maik Beide haben GPS drin, dies wird unter den Sensoren aufgelistet.

Markus 3. Dezember 2012 um 10:29 Uhr

Ich hätte ein zweites Nexus 10 abzugeben – jemand Interesse?

Kevin 3. Dezember 2012 um 10:32 Uhr

Meins ist gerade im DHL Wagen, ist also heute Abend in meinen Händen. Wenn du magst, kann ich gerne einen kleinen Bericht verfassen, habe auch Redaktionserfahrung :)
Kannst dich ja per Mail melden, wenn Bedarf besteht.

Alex 3. Dezember 2012 um 10:51 Uhr

Meins kam Samstag und friert öfter mal ein. Ich hab gleich zu Beginn den zweiten Benutzer für meine Frau eingerichtet, um ihr die Benutzung schmackhaft zu machen. Und als Sie einen Lifehintergrund einrichten wollte, ist das Teil erstmal abgeschmiert und musste neu gestartet werden – danke schön. Das war auch nicht das einzige mal.
Außerdem stürzt der Stocklauncher recht oft ab. Ich habe Iconordner im Dock angelegt und als ich die umbauen wollte, wurde jedesmal die Übersicht beendet, wenn ich ein Icon aus dem Ordner im Dock raus auf den Homescreen legen wollte. Probleme habe ich noch mit anderen Apps auf dem Tablet, aber da kann man ja nie sagen, obs am Gerät/Android liegt oder ob die Apps einfach nicht richtig angepasst sind.

Vom Handling her ist das Gerät ansonsten genial. Verarbeitet ist es gut – die Boxen sind besser als man annehmen würde. Fühlt sich gut an, die Rückseite ist sehr griffig. Merkwürdige Geräusche gibt es nicht ab. Das Display ist der Hammer.

Von Android 4.2 bin ich ansonsten enttäuscht. Auf dem N10 friert es ständig ein. Der Lockscreen ist auf dem Phone eine Zumutung sondergleichen. Der Stocklauncher weigert sich auf meinem GNexus Icons zu neuen Apps auf dem Homescreen anzulegen, obwohl die Option gesetzt ist. Die Akkulaufzeit aufm GNexus ist viel schlechter geworden – meine Frau bestätigt das auch. Wir mussten ihr Handy nun umtauschen lassen und sie ist froh, dass das 4.2er Update auf dem neuen GNexus bisher nicht angezeigt wird. Der neue Dialog in der Notificationbar ist auch Grütze – hier hätte man doch endlich mal Switches einbauen können statt wieder nur Shortcuts zum Menü. Kurzum: Außer dem Multiuserbetrieb ist Android 4.2 eine Verschlimmbesserung.

Kurt 3. Dezember 2012 um 10:54 Uhr

Wer die aktuelle c’t zur Hand hat, der darf erfahren, wie enttäuschend der Multiuser-Betrieb unter 4.2 ist. Versucht zB mal, GTalk auf einem Zweitaccount zu öffnen. ;)
Fazit: Fail! Epic? Not at all!

Alex 3. Dezember 2012 um 11:04 Uhr

Davon weiss ich, aber da wir GTalk nicht benutzen, war mir das keine Negativerwähnung wert.

cris006 3. Dezember 2012 um 11:04 Uhr

Also aus eigener und von Bekannten die Erfahrung ist das es bei neuen Geräten oft besser läuft wenn nach dem erstem Mal einschalten sofort Werksreset dürchführt! Meistens verschwanden dann Probleme wie SDCard nicht gefunden, unerklärliche FCs, Tochscreen hänger (o. CPU), etc.

K. Pause 3. Dezember 2012 um 11:07 Uhr

Samstag angekommen, gerade Austausch anfordern müssen.

Leider zentraler Pixelfehler und Hintergrundbeleuchtung an unten rechten Ecke leuchtet falsch auf das Display. So wird bei Schwarz nur an dieser Stelle GRAU :(

Aber ansonsten: Top Gerät. Das DIsplay ist ein Traum. Endlich ein Android Tablet mit einem vernünftigen Display das man mit dem Retina des Ipads vergleichen kann.

Für mich das beste Tablet, weil ich ein 10″ Gerät haben wollte, aber zu bequem bin um mich auf ein neues Öko-System einzustellen. Bei diesem habe ich nun das gleiche OS auf dem Phone und Tablet. Ein Login und fertig :D Traumhaft^^

treptow 3. Dezember 2012 um 11:20 Uhr

DITO. ENDLICH! Mal jemand der der gleichen Meinung ist. /” ist zu dicht an den 4-5″ der Smartphones und 10″ einfach schon zu gross. 8-9″ mit schmalem Rand wie das iPad mini
finde ich für Unterwegs ideal. Leider hat das iOS?

Gibt es irgendwo ein 8-9″ Zoll Android, nicht mehr als 400g, Screen 4:3 und schmalen Rändern?

“Ich selber habe mir das Gerät erst einmal nicht zugelegt, kurioserweise empfand ich selbst das Microsoft Surface als auch das iPad als zu groß für eine bequeme Couch- und Unterwegs-Nutzung, nachdem ich das iPad mini und das Nexus 7-Tablet einige Zeit nutzte.”

Xalloc 3. Dezember 2012 um 11:33 Uhr

Ich find’s doof, das sie die Navigationsbuttons in die Mitte gerückt haben. Für mein Asus Transformer habe ich mir Swiftkey installiert und nutze es mit der geteilten Tastatur. So komme ich mit beiden Daumen an alle Buchstaben heran. Da beim Transformer die Navigationsbuttons noch an der linken unteren Bildschirmseite sind, komme ich auch da mit dem linken Daumen ran. So kann man auch ein 10″ Tablet gut nutzen. Es würde mich nerven, wenn ich das Tablet ständig mit einer Hand halten müsste, damit die andere frei ist um in der Mitte den Zurückbutton zu drücken…
Die Standard Android Tastatur ist mit 4.2 bestimmt auch noch nicht geteilt oder? Irgendwie geht Google was die Bedienung betrifft immer weiter rückwärts. Ice Cream Sandwich hat mir noch richtig gut gefallen. Ich hoffe sie bessern sich mit der nächsten Androidversion.

Area30 3. Dezember 2012 um 11:38 Uhr

Unterstützt das Google Nexus 10 an der Micro-USB-Schnittstelle die USB-Host-Funktion, sodass sich ein USB-Stick über ein entsprechendes Kabel anschließen lässt? Leider verfügt das Gerät ja nicht über einen (Micro-)SD-Slot.

Alex 3. Dezember 2012 um 11:43 Uhr

Das sich Google nicht darum kümmert, wie man die Geräte bequem bedienen kann, ist doch nichts neues. Wie kommt es sonst, dass bei dem anhaltenen Trend zu größeren Smartphones Google mit ICS die Actionbar eingeführt hat … und wo liegt die … oben. Damit ist in vielen Apps der Appeigene Zurückbutton links oben kaum noch einhändig erreichbar.
Und die neue Zweitbelegung der Notificationbar, die man mit zwei Fingern runterziehen kann ist auch ein Witz wenn man bedenkt, dass Handys nunmal normal einhändig bedient werden.

Peter P 3. Dezember 2012 um 12:03 Uhr

Nexus 10 ist Samstag angekommen und… kaputt :-( Summen abhängig von der Screenhelligkeit. Ist wohl nicht gerade ein Einzelfall: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1998304 Macht Geräusche wie ein defekter Kühlschrank. Heute bei Google reklamiert und ein Ersatzgerät geordert.

Marcus 3. Dezember 2012 um 13:29 Uhr

@Markus
Ja ich hätte interesse.
feuerhand@gmail.com

Manuel 3. Dezember 2012 um 16:15 Uhr

Hab meins auch seit dem Montag nach Marktstart. Ich find’s schon recht klasse. Habe aber auch keinen Vergleich.

Der Bildschirm ist etwas blasser als mein Galaxy Nexus (beim zeitgleichen Update auf 4.2.1 besonders gut zu sehen), aber es stört mich irgendwie nicht.

Aussetzer hatte ich anfangs auch, und auch der Akku machte schnell schlapp. Aber nach einigen Ladezyklen läuft das Gerät sauber.

kandisbunzler 4. Dezember 2012 um 10:34 Uhr

@area30 zumindest beim nexus 7 nur über eine extra APP zusammen mit dem nötigen OTG USB Adapterdingens. Da gibt es bei androidpit neun Artikel. Evtl. ähnlich beim 10er.

Matthias Heinz 5. Dezember 2012 um 14:46 Uhr

Ich hab seit einer Woche im Einsatz, bisher alles ok, keine Aussetzer, keine Abstürze, der Akku hält rein subjektiv betrachtet sehr lange, kaum Verbrauch im Standby. Das Display ist genial, kein Bleeding. Die Haptik ist klasse, fühlt sich wirklich sehr gut an. Kein Vergleich zu meinem alten Acer A500, als wäre es halb so dünn.
Spiele laufen alle flüssig und sehen fantastisch aus, die Leistung ist klasse, geht wirklich gut ab das Gerät.
Bin reiner Single User, ich hab das Acer A500 meiner Freundin überlassen, so hab ich das Nexus 10 ganz für mich alleine, hehe. ;)

Matthias Heinz 5. Dezember 2012 um 14:49 Uhr

Hier noch ein Sunspider Ergebnis, kann sich doch sehen lassen: 869,7 ms!!!

https://plus.google.com/u/0/106171543477868708013/posts/8Zvjs2biU1c

marco 5. Dezember 2012 um 18:31 Uhr

speichererweiterung hat das nexus 10 nicht oder bzw einen speicherkarten slot?


1 Trackback(s)

3. Dezember 2012
Google Nexus 10 Videovorstellung | 1a-android

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.