Google Music in Deutschland durchstöbern

18. September 2012 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Mittlerweile darf sich Deutschland nur noch halbwegs als Entwicklungsland bei manchen Diensten fühlen. Musik kann man über Amazon oder iTunes kaufen, Filme gibt es mittlerweile bei Google – alternativ eben auch bei Amazon oder iTunes. Auswahl ist vorhanden, man muss sich halt den passenden Anbieter suchen.

In Sachen Google Music ist Google noch in zähen Verhandlungen mit den Rechteverwerten, das ist mir bekannt. Mein Kenntnisstand ist, dass Google Music auch nicht in näherer Zeit zu uns nach Deutschland kommt. Mir persönlich macht dies derzeit nichts, schließlich kann ich mir bei einem der genannten Anbieter auch meine Musik kaufen, alternativ gibt es Spotify, rdio und Simfy.

Mittlerweile ist es aber so, dass man zumindest das Angebot ein wenig in Deutschland durchstöbern kann. Die Möglichkeit scheint schon länger vorhanden zu sein (zwei Monate oder so), ich selber hatte dies bislang aber nicht ausprobiert, da ich bislang den auf dem ersten Screenshot zu sehenden Weg nie gegangen bin. Dann kann nämlich mittlerweile Google Music in Deutschland wenigstens nutzen, um Interpreten, Titel und Co abzurufen, nur der Kauf ist nicht möglich.

Habt ihr zum Beispiel Google Music für euer Gerät in Deutschland aktiviert, dann gibt es im Menü eines jeden Titels die Möglichkeit, Musik zu kaufen, siehe erster Screenshot. Macht ihr dies, so kommt ihr in den deutschen Ableger von Google Music und könnt euch dort in aller Ruhe umsehen. (danke Stefan)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15525 Artikel geschrieben.


7 Kommentare

DrGimpfeN 18. September 2012 um 10:55 Uhr

Der Zug ist in Deutschland für Google abgefahren solang da net sowas kommt wie bei Apple das man seine Musik rein waschen kann.

Die beste Möglichkeit Legal Musik zu hören ist in de immer noch spotify

Christian 18. September 2012 um 11:26 Uhr

Problem bei Google Music ist für mich weniger, dass ich keine Musik kaufen kann, sondern dass ich keinen Platz für meine Musik kaufen kann. 20.000 Titel sind einfach lächerlich wenig. Ich würde gern Geld bezahlen, um die Speicherkapazität zu erhöhen, dann würde ich den Dienst auch nutzen. So…nicht.

musicus 18. September 2012 um 11:56 Uhr

20.000 Titel sind ca 42 Tage lang Musik non-stop bei 3min pro Titel. Auf iTunes kostet ein Titel ca 1€, -> 20.000€ an Musik?! Ja, ist schon lächerlich wenig Platz für Leute die nicht einfach mal alles runterladen was es gibt, sondern sich die Musik auf legalem Weg besorgen. Wenn du für soviel Geld Musik gekauft hast, dann kannst du dir auch genug iPods mit 64GB holen ;P

martin 18. September 2012 um 12:26 Uhr

Hatte in der Beta-Phase letzten Sommer meinen Account bekommen. Nach einer Woche!!! waren dann die ca. 19.500 Lieder drauf. Die “geschenkten” Songs waren damals eher mau. Mit “App for Google Music” läuft das auch auf dem iPhone, finde alles sehr nett gemacht, auch optisch, aber benutzt wird´s trotzdem nicht. Seit iTunes Match ist Google Music für mich noch überflüssiger geworden und Spotify gibt´s ja auch noch…

Wolfgang 18. September 2012 um 13:35 Uhr

Moinsen, bei mir läuft Google Music tadellos sowohl auf dem Notebook als auch auf meinem Galaxy S3 und Galaxy Tab 2 7 wer die SW plus die App haben will kann sich über twitter wolfgang.thies bei mir melden.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.