Google Music für iOS: Melodies

21. November 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Google Music ist da. Nicht nur, dass man Musik kaufen kann – man kann seine Sammlung auch schön online sichern, um diese an fremden Rechnern anzuhören. Ganz schön praktisch, kostet doch iTunes Match jährlich 25 Euro und bietet gar keine Möglichkeit, die in der Cloud gespeicherte Musik auf anderen Geräten zu hören. Was macht also jemand, der vielleicht nicht Spotify und Co nutzt? Der greift vielleicht zu Google Music und wuppt bis zu 20.000 Songs in die Cloud.

Im Browser und auf dem Android-Gerät ist das vielleicht eine tolle Sache, doch auf dem iOS-Gerät sieht das anders aus. Zwar lässt sich Google Music per Browser am iPad oder dem iPhone aufrufen, doch das ist wirklich eine bescheidene Sache. Des Weiteren bietet der Spaß im Browser keinen Offline-Zugriff an. Was macht man also, wenn man seine Musik von Google Music auch offline auf iPhone oder iPad hören will? Man greift auf keinem Fall zu GMusic, denn die App stürzt dauernd ab.

Besser schnitt in meinem Test Melodies ab. Die App streamt in der kostenlosen Version eure Musik von Google Music, kann aber auch einzelne Songs oder ganze Playlisten offline verfügbar machen. Letzteres Feature benötigt die Pro-Version, die mit 0.89 Euro zu Buche schlägt. Die Musik kann weiterhin im Hintergrund laufen und auf AirPlay-kompatible Boxen gestreamt werden.

Wer also mal Google Music ausprobieren will und dabei Zugriff via iOS haben will, der sollte Melodies ausprobieren. Kostenlose Version sollte erst einmal zum Ausprobieren langen :) Bietet zwar keine iPad-optimierte Version wie GMusic, läuft dafür aber.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15517 Artikel geschrieben.


22 Kommentare

Michael Köne 21. November 2012 um 19:11 Uhr

Also ich nutze gMusic auf dem IPhone 4s und hatte bisher nie Probleme mit der App

Chris 21. November 2012 um 19:15 Uhr

gMusic ist doch fantastisch, noch nie auf meinem iPhone 5 oder iPad 2 abgestürzt, läuft prima auch im Hintergrund, macht die Musi auch offline verfügbar etc., weiss also nicht was Du für Probleme hast …

caschy 21. November 2012 um 19:24 Uhr

Stürzt bei mir dauernd ab, schrieb ich ja

elknipso 21. November 2012 um 19:28 Uhr

Danke für den Tipp jetzt steht der Nutzung von Google Music nichts mehr im Wege.

Werbung.to@gmx.de 21. November 2012 um 19:32 Uhr

Ist ja lustig, habe grad gestern den Nachmittag mit dem selben Thema verbracht und mittlerweile beide Apps auch gekauft.
Melodies finde ich einfach am schönsten auf dem iPhone. Und gMusic (das auf iPhone5 und iPad3 bei mir auch fast nie abstürzt) kann MP3-Tags bearbeiten. Da kann man zumindest mal die Felder bearbeiten, die Google auch auswertet, also: Interpret, Titel, Album, Genre und Titelnummer. gMusic hat allerdings den Fehler, das bei Samplern in der Album-Ansicht für jeden Interpreten ein extra Album angezeigt wird, Melodies macht das nicht.
Mein Fazit: zum Abspielen Melodies, zum Tags korrigieren gMusic.

Michael Wünsche (@micha_voxs) 21. November 2012 um 19:45 Uhr

gMusic kann ich bestätigen. stürzt öfters ab. Melodies macht bisher einen sehr guten Eindruck. Da ich aber nur noch ein iPad als iOS Gerät habe, wäre eine iPad Version wünschenswert. Ansonsten nutze ich mein Samsung Galaxy Note 2 zum Abspielen der Mucke aus der Google Cloud.

itpikki 21. November 2012 um 19:52 Uhr

jungs hat jemand den background?

Chis 21. November 2012 um 20:15 Uhr

Stimmt, der Hintergrund ist mal genial … Gibts den irgendwo?

Herbert 21. November 2012 um 20:19 Uhr

Nutze Melodies Pro schon seit einer gefühlten Ewigkeit und bin sehr zufrieden. Vor ein paar Wochen hat Google irgendwas im Music Store geschraubt und die App konnte nicht mehr auf den Service zugreifen. Problem wurde aber innerhalb kürzester Zeit gefixt. Daumen hoch für Melodies Pro!

Mazor 21. November 2012 um 20:38 Uhr

Nutzung nur unter Angabe einer Kreditkarte? Weniger toll.

Micha 21. November 2012 um 20:39 Uhr

Offline im Browser unter iOS – nun im GB geht’s nicht unbedingt aber im Bereich von 25-100 MB schon. Also für eine kurze Überbrückung von fehlender Internetverbindung sollte es reichen.
Aber mal ne andere Frage: weiß jemand welche iTunes Bibliothek Google Musik wählt oder wo ich dies einstellen kann? Hintergrund: ich habe mehrere iTunes Bibliotheken.
Danke

MickH74 22. November 2012 um 00:26 Uhr

Gerade die App auf einem iPhone 4S installiert, aber er erkennt mein Passwort nicht an. Nach dem Eintippen ist das Feld einfach wieder leer. Jemand ne Idee?

Mahlzeit 22. November 2012 um 01:22 Uhr

@mick: hast du eventuell googles zwei-Faktor-Autorisierung aktiviert? Falls ja, so brauchst du ein applikationsspezifisches Passwort.
Mein Problem auf dem iPad ist jedoch vielmehr, dass zwar alle Lieder erkannt werden, ich aber keines abspielen kann. Es passiert einfach nichts.

bernie0007 22. November 2012 um 06:28 Uhr

Thanks funktioniert auf meinem iPad 3 bis dato ganz gut – klasse finde ich auch die angesprochene AirPlay Funktion. Leider laesst sich auch hierbei nur eine AirPlay Box ansprechen (aber das ist bekanntlich ein Apple Problem – bevor Ratschlaege kommen – ja, ich kenne ich Remote App und benutze sie auch wenn mehr als eine AirPlay Box benoetigt werden). Schade, dass es keine spezielle iPad App gibt.

gequeoman 22. November 2012 um 08:24 Uhr

Ich benutze GoMusic (Achtung, nicht GMusic) auf dem iPad und es ist hervorragend.

https://itunes.apple.com/de/app/gomusic-for-google-music/id457883228?mt=8

MrPaddy 22. November 2012 um 08:56 Uhr

Hi Cashy,

in der Albumsübersicht lange auf das ALBUM “klicken” und offline verfügbar machen..geht also auch ohne Playlist..und ja GMUSIC ist ein kompletter BUG..hängt nur..

benny 22. November 2012 um 19:14 Uhr

Aktuell hab ich die kostenlose Version von Melody zum Ausprobieren. Aber nur, weil ich die offizielle APP nicht finde. Die heisst tatsächlich gMusic und ist von Google? Ich find im iTunes Store nix im Bereich Musik von Google. Nur von Fremdherstellern.

Alexander 23. November 2012 um 10:57 Uhr

Genau danach habe ich gesucht – dachte schon das Apple solch eine Anwendung nicht zulassen wird….


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.