Google Maps: zeigt live den Verkehr an (und das funktioniert mit euren Daten)

14. Juli 2011 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Neues aus dem Hause Google. Wie ihr wisst, lassen sich Google Maps auch wunderbar als Routenplaner nutzen. Das aktuelle Update bringt sogar ein richtig feines Feature mit: die (fast) Live-Anzeige des Verkehrs. So kann man eventuell umplanen und eine andere Strecke fahren. Die Daten dafür werden ca. alle 5 -10 Minuten aktualisiert. Doch woher kommen diese Daten eigentlich?

Sie stammen aus anonymisierten Daten aus euren Android-Smartphones. Jau. Ihr, die unterwegs seid, seid die, die dafür sorgen, dass andere sehen, wo gerade was los ist. Ist kein Geheimnis, wurde bereits 2009 hier erklärt. „Anonyme Daten! Die Schweine!“ Ja, ruhig Brauner. Wie bei vielen Diensten gibt es die Möglichkeit, via Opt-out seine Teilnahme am Programm zu beenden. Wie dies vonstatten geht, ist hier beschrieben.

Klar, man könnte nun meinen, dass dieser Dienst eigentlich anders herum funktionieren müsste – also optionales Aufzeichnen – Opt-in quasi. Aber mal ehrlich: wir kriegen wir hier mal wieder etwas Kostenloses in die Hand, von daher habe ich keinen Schmerz, meine anonymisierten Daten preiszugeben. Wenn ich was will, muss ich auch etwas geben. So isses im Leben. Wenn du etwas im Netz für lau bekommst, dann bist meistens du oder deine Daten die Ware.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22340 Artikel geschrieben.