Google Maps wird übersichtlicher und bekommt neue Features spendiert

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google Maps Artikel LogoGoogle Maps ist für viele Nutzer bereits ein wahrer Quell an Informationen und Hilfen für ihre Umgebung. Doch auch in Maps gibt es immer wieder Dinge zu verbessern und auch die Nutzer äußern regelmäßig Änderungswünsche an der App und tragen teils hilfreiche Vorschläge an die Entwickler heran, die Maps noch zugänglicher machen können. Nun bekommt der Dienst endlich wieder einmal eine Kur verpasst, die diesen optisch entschlackt und ein paar nützliche Features hinzufügt. Unter anderem lassen sich Gebiete, in denen besonders viel los ist, nun deutlich besser erkennen.

Zuerst einmal wurden unnütze Elemente wie zum Beispiel Straßenumrisse entfernt, um die Übersicht der App deutlich besser zu gestalten. Auch die Schriftarten der einzelnen Lokalitäten und Örtlichkeiten wurden für eine bessere Optik angepasst.

SS1

Wichtig hierbei war es den Entwicklern, dass einzelne POIs und dergleichen besser von den Untergründen unterschieden werden können. Außerdem hat man nun sogenannte Areas of Interest eingeführt. Das sind orange-eingefärbte Areale, die besonders stark frequentiert besucht werden und dementsprechend besonders interessant sind.

Zu guter Letzt hat man nun auch die von der App verwendeten Farben besser aufeinander abgestimmt, sie ein wenig dezenter gestaltet und dafür gesorgt, dass allein anhand der gewählten Farbe schnell klar wird, um was für einen Bereich oder für ein Objekt es sich hier handelt.

(via Google Maps Blog)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 286 Artikel geschrieben.