Google Maps: Vorgeschlagene Änderungen leichter verfolgbar

13. August 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google Maps Artikel LogoIch schrieb es neulich in irgendeinem Beitrag: Wenn ich mal unterwegs bin – was nicht häufig vorkommt – dann schaue ich tatsächlich in Bewertungen diverser Locations rein. Wenn es die Zeit erlaubt, dann gebe ich auch selber meinen Senf dazu. Für den eigenen Senf findet man mannigfaltige Möglichkeiten vor, gibt es doch Dinge wie Swarm, Foursquare, Facebook, Yelp oder auch die Google Maps. Die haben sich in der letzten Zeit eh etwas berappelt, wenn man die Bewertungsfunktionen durch Nutzer betrachtet. Das Local Guide-Programm wurde aktiver beworben und größtenteils verbessert, des Weiteren landeten neue Punkte in der Google Maps-App.

google_maps_edits

Seit der Version 9.32 der Google Maps wird es beispielsweise einfacher, Orte zu bewerten. Ein neuer Menüeintrag erlaubt es Nutzern seitdem, Locations an denen sie noch nie gewesen sind, die Maps aber fälschlicherweise als solche markiert hat, rauszuschmeißen. Soll heißen, dass wenn der Nutzer nun sein Fenster öffnet, in dem er sonst seine Bewertungen für bereits besuchte Orte abgeben kann, dann markiert er den fehlerhaften Eintrag und wählt aus dem Menü den Punkt „Ich war noch nicht hier“ aus.

Zu den weiteren Neuerungen gehört auch das Einsehen von Änderungen, die der Nutzer vorgeschlagen hat. Dieser separate Reiter fehlte vorher in den Google Maps, wird nun aber nach und nach verteilt. Nutzer finden diesen unter „Meine Beiträge“. Haben sie Änderungen vorgeschlagen, so findet man hier nicht nur die genehmigten, sondern auch die ausstehenden. Diese neue Funktion ist ein weiteres Ergebnis der Funktion, über die man auch mobil in den Apps Änderungen vorschlagen kann.

(danke Sascha!)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22525 Artikel geschrieben.