Google Maps unter iOS zum Standard machen

16. Dezember 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von:

Die Google Maps für iOS sind da. Für Freunde der Anwendung eine klasse Sache. Hat nur einen Pferdefuß: Apple ist so geschlossen, dass sich andere Anwendungen nicht zum Standard machen lassen.

Maps

Kennt man zum Beispiel von Google Chrome und ist auch bei der Maps-Applikation nicht anders: werden in Anwendungen, wie zum Beispiel dem Adressbuch, Adress-Links geklickt, dann geht Apple Maps auf und nicht Google Maps – identisch wie Links in Safari aufgehen und nicht in Chrome. Wie kann man das Problem umgehen?

Es gibt Möglichkeiten für Entwickler von Apps eine Abfrage einzubauen. Dann prüft die App erst, ob zum Beispiel Chrome oder Google Maps installiert sind und öffnet dann die App direkt. Dumm nur: das machen viele Entwickler nicht und Apple wird sicherlich auch nicht das Adressbuch oder andere Apps mit diesem Feature beglücken. Wohl dem, der seinem Apple-Gerät ein wenig Freiheit in Form eines Jailbreaks geschenkt hat.

Denn diese Menschen können den Maps Opener Jailbreak Tweak nutzt, den man im Cydia Store findet. Nach Installation dieses Tweaks wird Google Maps für iOS zum Standard. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.