Google Maps: Unfallmelder Waze wird weiter ausgerollt

11. November 2013 Kategorie: Google, geschrieben von:

Kurz notiert: Nicht lange ist es her, da schnappte sich Google den Dienst Waze. Waze ist der Anbieter der gleichnamigen Navigations-App. Der Clou an Waze ist die Ansage von Routenanweisungen auf Basis der Community – quasi ein Netzwerk für Autofahrer, über welches Unfälle und Co gemeldet werden können. Nach eigenen Aussagen besaß Waze vor der Übernahme 50 Millionen Mitglieder. Fahrinformationen werden in Echtzeit geteilt und stehen so allen Community-Mitgliedern zur Verfügung.

BYzhl5zCQAAayaC

Man wird sogar mit Straßenberichten versorgt während der Navigation, auch ist das Finden der günstigsten Tankstelle auf der Strecke möglich. Eben jene Unfallwarn-Funktion hat man in Windeseile im August 2013 in die Google Maps-Applikation für Android und iOS einfließen lassen. Das wirklich Überraschende? Dieses Update ging  in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Frankreich, Deutschland, Mexiko, Panama, Peru, Schweiz, England und den USA live. Nun die gute Kunde: Die Waze-Integration wird ausgeweitet, 46 weitere Länder kommen in den Genuss der neuen Funktion innerhalb von Google Maps.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25420 Artikel geschrieben.