Google Maps 9.36 (Beta): Sprachkommandos zum Umgehen von Mautstraßen, etc. und spezielle Features für Local Guides

2. September 2016 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google Maps Artikel LogoKaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht von neuen oder geplanten Features innerhalb von Google Maps erfahren. Das liegt zum Einen an dem Enthusiasmus, den die Entwickler an den Tag legen, zum anderen jedoch auch daran, dass man bei Androidpolice in regelmäßig stattfindenden „Teardowns“ die APK-Dateien der neuesten Versionen zerlegt und nach Neuem durchforstet. Inzwischen sind wir bei der Beta 9.36 angelangt und auch hier kann wieder einiges berichtet werden. Vor allem aber sind es dieses Mal die Local Guides, die von den Änderungen profitieren.

Zuallererst wird erwähnt, dass es bei den Benachrichtigungen einen neuen Toggle gibt, „Traffic nearby“, also „Verkehr in der Nähe“, welcher bei Aktivierung dafür sorgt, dass man entsprechend seiner Position Benachrichtigungen zum Verkehr in der näheren Umgebung erhält.

Ebenso neu und sicher auch begrüßenswert dürften die entdeckten Sprachkommandos sein. Denn via „Vermeide Mautstraßen“, „Vermeide Autobahnen“ und „Vermeide Fähren“ kann der Nutzer nun nach einem Tipp auf das Mikrofon entsprechende Befehle äußern und schon startet eine Neuberechnung der zu navigierenden Route anhand des Kommandos. Bisher musste man immer noch die standardmäßig deaktivierten Optionen vor Antritt der Fahrt aktivieren, das wird nun einfacher.

Google_Maps_9_36

Und was haben nun die Local Guides vom Update? Da diese immer wieder von Google versprochen bekommen, dass sie durch ihre Mitarbeit an Maps auch gelegentlich früher Zugang zu neuen oder exklusiven Funktionen oder Projekten haben sollen, haben sie in dieser Beta nun die Möglichkeit, eigene Listen für zu speichernde Orte anzulegen. Vorher gab es nur die „Lieblings-Orte“, nun sind drei vorgegebene (Lieblings-Orte, Favoriten und Da will ich hin) Listen und zusätzlich eben selbst definierte Listen möglich.

Bisher sind die Listen nur für Guides ab Level 4 verfügbar, werden aber sicher allen anderen Teilnehmern des Programms auch noch zugänglich gemacht.

Durch den Teardown kamen auch wieder einige noch undefinierte oder auch noch nicht vollständig implementierte Funktionen zum Vorschein. So unter anderem:

  • Offenbar kann man bald mit Maps bei Restaurants direkt aus deren Menükarte wählen und bestellen
  • noch mehr Abfrage-Optionen für Nutzer, um zu verifizieren, ob von anderen Nutzern eingepflegte Informationen tatsächlich korrekt sind

Weitere Informationen und die Code-Strings der Funktionen findet ihr wie gehabt in der Quelle, die APK der Beta 9.36 findet ihr hier im APK-Mirror.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 279 Artikel geschrieben.