Google Maps 9.31: Wear-App für Android N und Hinweise zur Speicherung von Karten auf SD-Karte

23. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps Artikel LogoGoogle Maps für Android ist in einer neuen Version verfügbar. Von ihr profitieren auch diejenigen Nutzer, die bereits mit der Developer Preview von Android N unterwegs sind, sie blieben bei den letzten Updates der App ja außen vor. Behoben wird so zum Beispiel der Crash, wenn man Maps mit Android Auto nutzen wollte. Aber es gibt auch kleinere Änderungen und auch wieder Hinweise auf Funktionen, die erst noch kommen werden. Ebenfalls für Android N-Nutzer ist die Rückkehr der Wear-App für Maps, gab es bisher nicht, da Google für Preview-Versionen alte Versionen von Apps neu verpackt und hier auch gleich Wear-Apps entfallen.

maps931

Eine optische Neuerung findet man in der Zeitachse. Die obere Leiste nimmt nun viel mehr Platz ein und lässt sich auch mit einem Titel versehen, den man über den neuen Edit-Button ändern kann. Statt des Monats und der Jahreszahl ist außerdem nun ein genaues Datum inklusive Wochentag zu sehen.

So viel zu den Neuerungen, die vornehmlich für Android N-Nutzer interessant sind, Android Police hat aber auch innerhalb der APK nach Änderungen geschaut und wurde fündig. Offline-Karten sind super praktisch, nehmen aber Speicher weg, im Fall von Google Maps internen Speicher. Das soll sich künftig ändern, die Unterstützung zum Speichern von Karten auf SD-Karten ist im Anrollen. Ist natürlich nur praktisch, falls man ein Gerät mit SD-Slot nutzt, Neuxs-Geräte und auch einige Geräte anderer Hersteller bieten diesen ja nicht.

Wann das Speichern von Karteninhalten offiziell wird, ist wie immer unbekannt, mit diesem Update jedenfalls noch nicht. Wer die aktuelle APK laden möchte, kann dies bei APKMirror tun, Android N-Nutzer sollten Version 9.3.1 von Google Maps aber bereits angeboten bekommen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8750 Artikel geschrieben.