Google Mail: entscheide, wie die Inbox aussieht

8. Juli 2011 Kategorie: Google, geschrieben von:

In manchen Dingen mache ich nicht jede Neuerung mit. Seit gefühlten 100 Jahren handhabe ich es wie folgt: für Mails des immer gleichen Absenders wird ein Ordner erstellt, in den gefiltert wird. Blog-Kommentare, Facebook, Google+ und die Angebote, in Erotik-Filmen mitzuspielen. Ihr kennt das selber. Diese Mails werden automatisch gefiltert, eine andere Arbeitsweise konnte mir auch Googles Priority Inbox nicht anerziehen, die ja eigentlich automatisch entscheiden soll, was wichtig ist. Wichtige Mails bekomme ich eh selten, es sind eigentlich immer Benachrichtigungen. Von daher ließ ich die Priority Inbox eben Priority Inbox sein.

 

In den nächsten Wochen werden wir aussuchen können, was uns im Posteingang kredenzt wird: zuerst ungelesene Mails, die klassische Ansicht, die Priority Inbox, wichtige Mails oder auch die ungelesenen.

Ich persönlich denke, dass ich auch weiterhin beim Standard bleiben werde. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier 🙂 (via Google Mail Blog) Mit dieser Ankündigung bestätigte man auch noch einmal die vor rund zwei Wochen bekannt gewordenen Tests.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.