Google Mail: E-Mails importieren

17. September 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Die Frage kam in den Kommentaren zu meinen Google Mail-Artikeln auf: Leute wollen Google Mail online im Browser nutzen (oder eben per IMAP in ihrem Mail-Programm), schleppen aber seit Jahren Altlasten mit. Altlasten in Form von E-Mails, die in riesigen Archiven / Ordner auf der heimischen Festplatte lagern. Abgefragt per POP3 und damit nicht mehr online verfügbar (wenn beim POP3-Abruf gewählt wurde, dass heruntergeladene E-Mails nach Abruf gelöscht werden sollen).

Da sitzt man nun: drei POP3-Konten, ca. 10.000 E-Mails, die nun zu Google Mail sollen. Die alten Adressen sollen eingemottet werden, man möchte nur noch die E-Mails behalten. Was muss man also tun, um alte E-Mails anderer Konten zu Google Mail zu bekommen? Die Lösung ist in der Tat mehr als einfach.

Man richtet sich im Mail-Programm seiner Wahl (ob das nun Outlook, Thunderbird oder The Bat! ist) einfach sein Google Mail-Konto ein. Dieses nutzt man allerdings nicht als POP3-Konto, sondern als IMAP-Konto. Die meisten Mail-Programme erkennen mittlerweile automatisch die IMAP-Einstellungen für Google Mail.

Nun sollte es wie folgt aussehen: euer Mail-Programm mit euren alten Mails und das neue IMAP-Konto von Google Mail. Nun zu dem Punkt, der wirklich so lächerlich einfach ist, dass man vielleicht nicht darauf kommt: man nimmt seine alten E-Mails aus den Ordnern und packt sie per Drag & Drop ganz einfach in die Ordner des Google Mail-Kontos. Ordner im Mail-Programm sind online bei Google Mail die Label.

Dank IMAP landen die E-Mails gleich online. Kleiner Tipp: nicht gleich Tausende E-Mails auf einmal benutzen – nachher kommt es zum Timeout. Also lieber Stück für Stück.

Nach vollzogenem Import könnt ihr die alten Mails und / oder Konten aus eurem Mail-Programm entfernen. Ob ihr nun, wie ich, die reine Oberfläche von Google Mail nutzt oder einen Client mit IMAP bleibt euch überlassen.

Besitzer eines Macs mit Apple Mail können es sich noch einfacher machen, sie können den GoogleEmailUploader benutzen.

Mit obigem Text ist beschrieben, wie ihr eure alten Mails in Google Mail importiert. Doch es können ja noch andere Fragen auftauchen.

Ich möchte meine E-Mails nicht nur online bei Google Mail haben, sondern vorsichtshalber auch ein Offline-Backup auf meinem Computer, am besten mit Such- und Archiv-Funktion.

Kein Problem, die kostenlose (und sogar portable) Software namens MailStore Home macht es möglich: sie verbindet sich mit eurem Google Mail-Konto und lädt alle E-Mails in ein Offline-Archiv.

Ich möchte weiterhin meine alten Adressen und Konten nutzen. Ich möchte aber trotzdem Google Mail nutzen.

Einfach mal einen Blick in die Einstellungen von Google Mail werfen. Google Mail kann E-Mails von anderen Konten abrufen.

Falls ihr weiterhin Anregungen benötigt, so schaut in meine Beiträge Google Mail Tipps & Tricks oder Mein Google Mail Experiment: Google Mail als Standard.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.