Google Mail als Standard – ohne Heck Meck

8. Februar 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, geschrieben von: caschy

Es ist einer der besten Google Mail-Tipps seit langem – so jedenfalls meine bescheidene Meinung. Es ist ja immer so eine Sache, wenn man kein Mailprogramm nutzt, sondern im Browser Mail benutzt. Da kann es unter Umständen schon mal vorkommen, dass man einen mailto-Link anklickt und das verhasste Mail-Programm auf dem Rechner öffnet sich.

Dabei will man das ja gar nicht – man will, dass sich Google Mail öffnet. Ich habe die Thematik bereits angesprochen und Lösungswege aufgezeigt. Aber – es gibt noch einen Tipp, den ich sehr cool finde.

1. Google Mail in einem Tab öffnen

2. Konsole von Chrome oder Firefox öffnen (CMD+OPT+J auf dem Mac, STRG-SHIFT+J unter Windows) und diesen Code in die Konsole kopieren. Sollte mit Chrome und Firefox funktionieren.

Danach bekommt ihr die im ersten Screenshot zu sehende Info zu sehen, die ihr bestätigt. Wer den Spaß unter Chrome entfernen will: chrome://settings/handlers aufrufen und wieder entfernen. Getestet und für gut befunden! (via & Danke an Stefan!)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15452 Artikel geschrieben.


25 Kommentare

jo 8. Februar 2012 um 22:08 Uhr

Wozu? Das kann man doch auch in den Einstellungen einstellen?! Unter Einstellungen – Anwendungen – mailto

lol 8. Februar 2012 um 22:13 Uhr

mein FF10 macht das irgendwie automatisch mit Gmail auf. hab nichts besonderes dafür gemacht

Matthias 8. Februar 2012 um 22:14 Uhr

@jo: der Tipp war gut!

nico 8. Februar 2012 um 22:16 Uhr

seit firefox 10 draußen ist, geht das von ganz alleine. chrome nutze ich als xp-user nicht. aber vielleicht bald;)

Technikfaultier 8. Februar 2012 um 22:18 Uhr

ENDLICH! Wie cool, vielen Dank Stefan und Caschy!

Gregor 8. Februar 2012 um 22:25 Uhr

@jo

vielen dank!

test 8. Februar 2012 um 22:45 Uhr

Im Firefox kriegt man (jedenfalls ich) folgenden Fehler präsentiert: “Permission denied to add https://mail.google.com/mail/?extsrc=mailto&url=%s as a content or protocol handler”

Nach folgender Anleitung gehts aber:
http://mozillalinks.org/2008/07/seamonkey-1110-update-available-now/

frank 8. Februar 2012 um 23:19 Uhr

Jau, das sind diese (kleinen) Lösungen für die (kleinen) Dinge des Web-Alltags für die ich -dich- diesen Blog so liebe! THX!!!

Martin Kukielka 8. Februar 2012 um 23:32 Uhr

Wie oben im Kommentar geschrieben, geht es in Firefox ohne Herumgetrickse über die Einstellungen. Interessanter wäre es, gleiches Verhalten auf Systemebene (z.B. mailto-Link in einem Programm im Info-Fenster) zu erreichen, ohne dass dabei zusätzliche Software permanent im Hintergrund laufen muss.

Pascal 8. Februar 2012 um 23:38 Uhr

Endlich mal eine funktionierende Lösung – Danke!

lol 8. Februar 2012 um 23:44 Uhr

Firefox 10 macht das von sich aus ohne jegliches zutun….

reraiseace 9. Februar 2012 um 07:22 Uhr

Brauchbarer Tipp, wenn man seine eigenen Mailanwendungen hinzufügen will. GMail und Yahoo sind bei Firefox fester Bestandteil.

Unter Firefox öffnet man die Konsole aber mit Strg + Shift + K
Unter about:config muss gecko.handlerService.allowRegisterFromDifferentHost auf true gesetzt werden und schon kann man den Code einfügen.

Wer GMail nutzen will, geht aber den einfachen Weg über die Einstellungen -> Anwendungen und mailto.

jbbr 9. Februar 2012 um 11:55 Uhr

Mit Firefox 10 hat die JavaScript Lösung bei mir leider nicht funktioniert – es gab eine Exception:

“Fehler: uncaught exception: [Exception... "'Permission denied to add https://mail.google.com/mail/?extsrc=mailto&url=%s as a content or protocol handler' when calling method: [nsIWebContentHandlerRegistrar::registerProtocolHandler]” nsresult: “0x8057001e (NS_ERROR_XPC_JS_THREW_STRING)” location: “JS frame :: javascript:%20navigator.registerProtocolHandler(“mailto”,”https://mail.google.com/mail/?extsrc=mailto&url=%25s”,”Gmail”); :: :: line 1″ data: no]”

Der Tipp von “jo” funktionierte aber bestens. Danke dafür!

Henning 9. Februar 2012 um 13:02 Uhr

Funktioniert einwandfrei. Privat habe ich mich da schon mehrfach geärgert. Direkt heute abend auch zuhause und nicht nur im Büro einstellen !

Danke !

CU 9. Februar 2012 um 13:23 Uhr

Für Opera User:
http://my.opera.com/exde601e/blog/2010/01/18/set-gmail-as-your-default-email-client

in Kurzform:
In Opera\defaults\webmailproviders.ini
folgendes eintragen und anschließend mit STRG-F12 unter Erweitert/Programme den mailto bearbeiten und Webmail-Dienst GMail auswählen

[Gmail]
ID=1
URL=https://mail.google.com/mail/?extsrc=mailto&url=%s
ICON=https://mail.google.com/favicon.ico

Opera muss dafür erstmal geschlossen und neu gestartet werden

aggregat 9. Februar 2012 um 16:34 Uhr

TypeError: Cannot call method ‘ProtocolHandler’ of undefined

Inhalt von droplr einfach kopiert.

Hmmm….

Robin 9. Februar 2012 um 19:04 Uhr

SAUBÄR. Geht mir Chrome 17

FichteFoll 9. Februar 2012 um 20:44 Uhr

@aggregat: Welche Version von Firefox/Chrome benutzt du?

Normalerweise sollte die Methode von jo ganz oben funktionieren. Wenn der Eintrag nicht vorhanden ist, muss man ihn manuell hinzufügen (wie im Beitrag).

Alternativ kann man auch einfach
javascript:navigator.registerProtocolHandler(“mailto”,”https://mail.google.com/mail/?extsrc=mailto&url=%s”,”Gmail”);
in die Adresszeile kopieren und Enter drücken. Funktioniert ohne Konsole und ist genauso simpel. Wenn sich NoScript beschwert, entweder “noscript.allowURLBarJS” auf “true” setzen oder halt doch die Konsole benutzen.

Probleme gibt es hierbei nur, wenn man sich nicht auf der Googlemail Seite befindet, weil Firefox anscheinend das Registrieren von Handlern auf jeweils anderen Webseiten (hier Nicht-mail.google.com) aus Sicherheitsgründen blockiert.

aggregat 9. Februar 2012 um 22:13 Uhr

@Fichte: Danke – funzt! Musste fürs letzte Update Chrome neu starten, vielleicht lags daran.

Matthias 12. Februar 2012 um 13:10 Uhr

Das ist mal ein dufter Tipp! Danke und schönen Sonntag noch! :)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.