Google löscht 7 Jahre Daten eines Nutzers – die Auflösung

27. Juli 2011 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

In den letzten Tagen haben mich zig Leute aufgeregt angeschrieben, dass man irgendwo gelesen hätte, dass Google den Account eines Benutzers inklusive aller Daten plattgemacht hat. Mails weg, Fotos weg, alles weg. Sorry – wie auch die meisten habe ich erst einmal gefragt: „Sorry – kein Backup?“ Für die, die Google momentan ins Kreuzfeuer nehmen (Klarnamen-Diskussion und Co) ein gefundenes Fressen. Bis heute. Denn heute kam heraus, warum das Konto vorsorglich geschlossen wurde (keine Daten wurden gelöscht).

Vollzitat: Die Aufregung um den „Fall“ Thomas Monopoly dessen Account gesperrt wurde, war auch hier recht groß. Der Grund für die Sperrung war so heikel, dass wir zu dem Zeitpunkt (leider) nicht darüber sprechen konnten. Da er den Grund nun aber selbst nennt, können wir es sagen. Es ging um „Child Pornography“ – Er schreibt unter anderem dazu:

Google employs an automated system to scan user storage for violations of their ToS and in the process erroneously flagged one of the images in the folder as child pornography, it’s as simple as that. I am not angry at Google about this, as some might suggest, only because I too found the image bordering on the limits of what is legally permissible and hoped to highlight the fact that it is allowed to exist within a grey area of legality.

Ich lasse das Ganze mal wertfrei hier stehen, lest die Kommentare und / oder den ganzen Text dazu. Übrigens: mich schrieb mal ein Leser vor knapp 1,5 Jahren an, dass eines dieser typischen Urlaubs- / Badewannenfotos / whatever in einem geschlossenen SkyDrive-Ordner lag (für die Familie sichtbar) und Microsoft den Benutzer dann anschrieb, dass er das Material entfernen solle, da sonst Sperrung droht.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22522 Artikel geschrieben.