Google Kontakte: Neue Ansicht wird Standard

26. Januar 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google fährt oft zweigleisig. Sei es in Sachen E-Mail oder auch bei der Kontaktverwaltung Google Kontakte. Man hatte lange die klassische Kontaktverwaltung im Web für die Nutzer im Angebot, kam dann aber 2015 mit einer Kontakte-Vorschau heraus. Hierbei handelt es sich auch um eine Kontaktverwaltung, logischerweise mit all euren Daten – nur die Optik nach vorne ist eine andere, eine modernere. Bislang war die neue Kontakte-Version ein freiwilliges Ding für alle Neugierigen, mittlerweile beginnt Google aber damit, die neue Ansicht zum Standard zu machen. Das merkt ihr, wenn ihr die Google Kontakte im Web aufruft.

Ich selber habe mich im Verlauf der Monate schon an die neue Ansicht gewöhnt, nutze ich doch seit Anbeginn der Vorschau diese. Google setzt hier auf Labels, was nichts anderes ist als eine Gruppe. Kontakte lassen sich also in Labels einsortieren, was sich auch in der neuen Version der Google Kontakte für Android widerspiegelte.

Google bietet in den neuen Kontakten direkt die Möglichkeit der Zusammenführung von Duplikaten, wer mehrere Konten oder Geräte hat der hat ja vielleicht mal einen Kontakt doppelt, diese erkennt Google im besten Fall automatisch und bietet dann das Zusammenführen an.

Ich schreibe „im besten Fall“, da es hier bei einem offensichtlichem Doppel in meinen Kontakten nicht erkannt wird, da Google trotz gleicher Adresse und Person den Unterschied zwischen dem eigenen @gmail.com und @googlemail.com nicht erkennen will.

Wie in jeder halbwegs brauchbaren Kontaktverwaltung ist auch das Editieren verschiedener Felder mit drin, neben den gängigen Kontaktinformationen lassen sich Ehepartner, Geburtstage, Notizen und weiteres finden. Hat der Kontakt eine Mail-Adressse, die mit einem Google+-Konto verbunden ist, so werden auch diese Informationen angezeigt.

Auch nicht hinzugefügte Google+- oder ehemalige Mail-Kontakte ohne Adressbucheintrag sind einsehbar, sie finden sich unter „Weitere Kontakte“ in der Sidebar.

Ich selber nutze gerne die Google Kontakte, da ich hier auf allen Plattformen einen Sync und Zugriff habe und ich mich so nie darum kümmern muss. Die neue Optik finde ich gelungen, die Funktionen für mich ausreichend.

Nutzer sollten auch einen Blick in den Punkt „Mehr“ werfen, hier findet man Import, Export, ein Rückgängigmachen der Änderungen oder auch das Print-Anzeigen. Hierfür muss momentan aber noch zur alten Version der Kontakte zurückgekehrt werden.

(danke Stephan!)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23919 Artikel geschrieben.