-Anzeige-

Google Kiosk erhält in der Version 3.5 mehr Übersichtlichkeit

31. Januar 2016 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

google kiosk logo

Google Kiosk hat eine dezente, visuelle Überholung erhalten. Aktuell steht die App in der Version 3.5 bzw. konkret dem Build 2016010413 direkt über den offiziellen Play Store zur Verfügung. Die letzten Tage kursierte bereits der direkte Vorgänger-Build (2016010412) noch vor der Auslieferung über den Store im Netz. Im Bereich für die „Highlights“ sieht man nun direkt die „Top-Nachrichten“ und erst danach folgen die  persönlichen Empfehlungen. Zuvor musste man teilweise mehr nach unten scrollen, um jene Artikel zu erreichen, was den Sinn mehr oder minder ad absurdum führte, da es sich um Stories handeln soll, die quasi in einer Tageszeitung auf Seite 1 stehen könnten.

Zudem bleiben nun die Bilder / Banner aus, welche die komplette Breite der App belegen. Das sah zwar durchaus ästhetisch und visuell verlockend aus, schadete aber der Übersichtlichkeit. Einen passenden Vergleich der alten und neuen Ansicht erhaltet ihr in diesem Screenshot.

google kiosk vergleich

Links sowie in der Mitte seht ihr die alte Version von Google Kiosk, rechts das neue Design. Werden die genutzten Quellen hervorgehoben, prangen zudem die Logos der jeweiligen Medien etwas größer hervor und zeigen unter den Logos auch noch die Namen der Magazine, Zeitungen bzw. Blogs. Bei mir wurde das Update bereits automatisch heruntergeladen und installiert. Das Ergebnis sieht, wie beschrieben, so aus:

google kiosk 3.5

Ich nutze Google Kiosk eher unregelmäßig, so dass ich die Veränderungen für meinen Nutzungsalltag vollkommen in Ordnung finde. Mir ist ohnehin mehr Übersicht wichtiger als die reine Ästhetik, so dass ich mit dem Update gut leben kann.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1580 Artikel geschrieben.