Google kauft Motorola Mobility

15. August 2011 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Wow, das ist ein dickes Ding. Google hat Motorola Mobility gekauft – also eben jenen Hersteller, von dem die Smartphones und Tablets kommen. Google erklärt im Blog auch ein wenig die Beweggründe. Wachsende Benutzerzahlen, 550.000 neue, aktivierte Geräte täglich. Kurz vor der CeBit war es meines Wissens, dass Motorola schon die Mobilfunksparte splittete und daraus Motorola Mobility zauberte.

Eben jene hat Google sich nun für 12,5 Milliarden US-Dollar einverleibt. Google betont, dass der Kauf keinerlei Änderungen am offenen Android nach sich ziehen wird. Sicher dürfte aber sein, dass man in Zukunft nicht auf externe Partner setzt, um Referenz-Geräte zu bauen (siehe Nexus). Auch soll der Kauf Googles Patentrechte gegenüber Apple, Microsoft & Co stärken.

Momentan ja ein leidiges Thema. Nun bin ich ja mal extrem auf die Geräte und die Zukunft gespannt – ausserdem hoffe ich mal, dass Googles deutsche PR-Arbeit auf Motorola Mobility übergeht – denn die lies in der Vergangenheit sehr zu wünschen übrig. Wie geht es weiter? Moogle? Googlorola?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16883 Artikel geschrieben.


59 Kommentare

Gequeoman 15. August 2011 um 13:58 Uhr

da fällt mir der eben ein, völlig OT ;)
“Zwei Türken im Pornokino. Der eine: Ey, hast du Erreksion alda? Der andere: Nein, Motorola!”

Marko 15. August 2011 um 14:00 Uhr

na ich bin gespannt- nutze ja selbst Motorola Telefone (z.B. das Defy) – na ist denn heute schon Weihnachten?

gabel 15. August 2011 um 14:00 Uhr

Wow! Hush, hush. Das ist wirklich mal ne Nachricht. Ich kann nur hoffen, dass damit sich bei Hello Moto einiges ändert. Wenn sie die Update-Politik von Asus übernehmen und die an sich schon gute Hardware noch ein bisschen verbessern, könnte ich irgendwann wieder Motorola Kunde beim Smartphone werden. Aber mal sehen was sich überhaupt mit Google im Boot ändert…

Aja… und eigentlich fast schade, dass Google auf das Patente horten mit einsteigt, aber sie fühlen sich wohl genötigt…

Gerrit 15. August 2011 um 14:02 Uhr

Da bin ich wirklich gespannt was daraus wird. Eigentlich können die Motorola Handys ja jetzt nur noch besser werden. Schlechter ist ja kaum noch möglich ;)
Ich hoffe auch, dass Google so die anderen Hersteller etwas unter Zugzwang setzt was die Updates und den ganzen Rest betrifft. Stock Android zum Beispiel.

Heiko 15. August 2011 um 14:03 Uhr

@gabel: Fühlen sich genötigt ist gut, sie werden genötigt in diesem Krieg mit zu speieln…

Wenn Microsoft und Apple als Erzfeinde schon zusammen legen gegen dich, dann kannst du da nicht drüber hinwegsehen ….

Zartbitter 15. August 2011 um 14:03 Uhr

Da hat man sich wohl den Handyhersteller ausgesucht, der (noch) am wenigsten hinterher hinkt.

Endor 15. August 2011 um 14:04 Uhr

Motogoogle muss es heißen… :D
Im ernst, bin auch gespannt was da raus kommt.

Endor

Koempy 15. August 2011 um 14:09 Uhr

Ich hoffe nur, dass dann endlich Blur und der locked Bootloader abgeschafft wird ;)
Motorolla baut gute Smartphones, aber die Softwareseite ist mies.
Ich selber nutze auf meinem Defy lieber Cyanogenmod 7 ;)

Moeppi 15. August 2011 um 14:11 Uhr

@ Heiko

“Wenn Microsoft und Apple als Erzfeinde schon zusammen legen gegen dich ….”

…behauptet das arme arme Google. ^^

Geek 15. August 2011 um 14:20 Uhr

Da bin wirklich sprachlos. Google wird immer dicker. Ich frage mich was das Kartellamt hierzu sagt.

Heiko 15. August 2011 um 14:25 Uhr

@moeppi: Google ist bestimmt nicht arm, aber Micrsoft und Apple haben auch dicke Brieftaschen … Außerdem geht es mir ja nicht darum welches Unternehmen den meisten profit schaufelt, ich will als Endverbaucher gute Produkte am Markt sehen. Und dieses ganze Klagen usw verhindert genau das.

@Geek: Denke mal das Kartellamt sagt da nichts gegen, den Google kauft damit ja eine neue Sparte hinzu, also sollte es keine Einwände geben.
Konglumeratbildung (also viele Sparten unter einem Dach) wird vom Kartellamt als nicht problemtatisch gesehen.
Ein Problem wäre eine Marktbeherrschende Stellung, also zB Samsung kauft HTC, oder Nokia usw…

donjermas 15. August 2011 um 14:30 Uhr

Weiß nicht genau wo ich es die Tage gelesen habe. Heise oder spon. Jedenfalls wurde Google als potentieller Käufer Nr. 1 gehandelt, als Motorola durchsickern ließ, die Mobilsparte verkaufen zu wollen. Denen gings wohl drum, ihre Patente zu Geld zu machen. Und da Google in dem Bereich nichts vorzuweisen hat, ein logischer Schritt, nachdem die anderen Einkäufe ja nichts geworden sind. Und will Google langfristig mit Android am Ball bleiben, werden sie wohl Patente brauchen um nicht später in Lizenzzahlungen zu ersticken oder eine Klage nach der anderen zu riskieren. Was das für den Gerätemarkt bedeutet? Hoffentlich mal einen ernsthaften Konkurrenten für Apple, der von den Obstfans nicht mehr mit einem Lächeln abgetan werden kann, ohne sich dabei lächerlich zu machen.

eizzi 15. August 2011 um 14:39 Uhr

…Who is TabCo?
…MotGo. :D

michl 15. August 2011 um 14:44 Uhr

und der neue Dienst ist http://www.moogle.finalfantasy.com.br/
*g*.
Wundert mich schon länger das Google nicht nen Hersteller aufkauft und “eigene” Geräte verkauft.

San 15. August 2011 um 14:49 Uhr

satter Kaufpreis

Moeppi 15. August 2011 um 15:08 Uhr

Google konkurriert also fortan mit seinen Lizenznehmern. Und obwohl sie es ausschließen bin ich mir nicht sicher, ob es nicht doch negative Auswirkungen haben könnte.

Ich bin sehr gespannt auf einen Kommentar von Samsung, HTC und Co.

Simon 15. August 2011 um 15:28 Uhr

Interessant… bin gespannt was sich da noch alles draus entwickelt. Ich hoffe dass Google sich bei ihren Geräten keine Exklusiv-Rechte bzgl. Android einräumt…

Joe 15. August 2011 um 15:36 Uhr

Der Wirtschaftskampf geht in eine neue Runde.

Bin gespannt wie es weiter geht. Ist ein dicker Q.

Heiko 15. August 2011 um 15:37 Uhr

Die Frage ist natürlich, wie sehr hängen die sich überhaupt da rein, oder haben die jetzt die Patente im Sack und lassen Motorola mal weiter machen wie bisher …

Da sie es nicht direkt in Google Phones umbennen, bin ich mal gespannt ob es wirklich das Ende von Motoblur wird …

Matze B 15. August 2011 um 15:44 Uhr

Die Kommentare der großen Hersteller (Samsung, LG, HTC etc.) klangen alle gleich – “wir begrüßen die Akquisition…um Android weiter zu unterstützen…”.

Auf jeden Fall ein großes Ding!

Sören Hentzschel 15. August 2011 um 15:45 Uhr

@Moeppi: “Ich bin sehr gespannt auf einen Kommentar von Samsung, HTC und Co.”

—>

“We welcome today’s news, which demonstrates Google’s deep commitment to defending Android, its partners, and the ecosystem.”
– J.K. Shin
President, Samsung, Mobile Communications Division

“I welcome Google‘s commitment to defending Android and its partners.”
– Bert Nordberg
President & CEO, Sony Ericsson

“We welcome the news of today‘s acquisition, which demonstrates that Google is deeply committed to defending Android, its partners, and the entire ecosystem.”
– Peter Chou
CEO, HTC Corp.

“We welcome Google‘s commitment to defending Android and its partners.”
– Jong-Seok Park, Ph.D
President & CEO, LG Electronics Mobile Communications Company

Quelle: Larry Page via google+

Motorola kann das Ganze ja nur gut tun… Für Google gehts wohl vorrangig um Parente… ich hoffe nur, dass die Nexus-Geräte deswegen nicht zwangsläufig Motoroals werden…

Mika B. 15. August 2011 um 15:46 Uhr

Google geht es hauptsächlich um die Patente, sicher auch im Interesse seiner anderen Lizenznehmer.
Ob sie die Hardware Sparte von Motorola weiterführen werden?
Zumal der Deal auch noch Genehmigt werden muss und dies ist längst nicht Sicher, Microsoft und Apple werden wohl ganz sicher Einspruch einlegen.

Heiko 15. August 2011 um 15:54 Uhr

Aber einspruch wo gegen?

Warum soll das nicht genehmigt werden? Google macht bisher keine Handys, also haben sie durch den Kauf keine Marktbeherrschende Stellung eingenommen…

Andreas Holzapfel 15. August 2011 um 16:10 Uhr

@ Eizzi

…Who is TabCo?
…MotGo.

TabCo wirds nicht. Das klingt zu sehr nach der japanischen Atom-Firma Tepco ;-)

caschy 15. August 2011 um 16:24 Uhr

@Andreas: die sprachen gerade vom Grid 10 als Tablet – den Namen gibbet bei Fusion Garage….

cypressious 15. August 2011 um 16:34 Uhr

Vielleicht unlocken die endlich die Bootloader.

Mark 15. August 2011 um 16:58 Uhr

mhh dann hoffe ich mal auf eine Android Update fürs Defy! :-)

Gabriel 15. August 2011 um 18:19 Uhr

Du solltest das mit den Nexus Geräten mal wieder rausnehmen. In Googles Conference Call wurde gesagt das Motorola genauso wie alle anderen durch den Prozess gehen muss um das nächste Nexus Gerät herstellen zu können.

Edding 15. August 2011 um 18:30 Uhr

Holy Moly!

Wollte eigentlich auf HTC umsteigen, werde jetzt jedoch abwarten ob Motorola mit Google a) Kundenfreundlicher, b) Updatefreundlicher und c) besser wird :-D

Matthias 15. August 2011 um 18:55 Uhr

Genial, jetzt gehört Google ganz plötzlich zu den großen Patentinhabern der Mobilfunkbranche.
Der Nortel Deal ist dadurch abgewehrt und man hat einen viel dickeren Fisch an Land gezogen.

Apple und Microsoft wird heute das Lachen vergangen sein :)

Markus 15. August 2011 um 19:59 Uhr

Naja, wenn Apple oder MS Motorola Mobility wirklich als DEN Patent-Gegner ausgemacht hätten, dann hätten beide finanziell ohne Probleme die Möglichkeit gehabt es selbst zu kaufen.
Schlecht ist es in Bezug auf die Patente für Google bestimmt nicht. Aber Apple und auch MS und Nokia haben selbst schon genügend Patente. Das Ganze wird nun vielleicht ein bisschen ausgeglichener..

Sabrina 15. August 2011 um 20:10 Uhr

ich warte darauf, bist die folgende Meldung kommt, “Google hat Samsung gekauft” denn dann fällt nicht mehr viel und die werden einen eigenen Staat gründen und wir eine neue Relegion haben für die wir jedes Jahr nach Google pilgern…

Klingt das so absurd?

FlyingT 15. August 2011 um 21:40 Uhr

Find ich super Motorola hatte eigentlich immer recht gute und fortschrittliche Geräte produziert die auf den deutschen Markt aber nie wirklich zu erwerben waren. So langsam ändert man das ja und in DE ( bzw teilweise EU ) werden nicht mehr nur irgendwelcher Fashionramsch ala RazR verkauft.

Das A1000 oder A780 waren 2005 echt scharfe Teile und mit Linux als OS schon echt interessant gewesen, aber über den normalen Ladentisch kaum zu beziehen.

Mit meinem Milestone 2 bin ich auch super zufrieden und ärger mich eigentlich nur das ich kein Astrix habe.

Mit google an der Seite ist Moto aufjedenfall in der Lage wieder das zu werden was sie mal waren.

hoschi 15. August 2011 um 23:08 Uhr

Hmm ich finde das geht irgendwie gar nicht. Klar, den Geräten die Motorola bzw Google jetzt auf den Markt bringt, tut das natürlich gut. Aber bleiben jetzt die anderen auf der Strecke? Muss man sich jetzt zwingend ein Motorola Gerät kaufen um sicher zu gehen den besten Android Support zu erhalten? Irgendwie hat für mich Google in der Sparte nix verloren. Im Großen und Ganzen tut das wohl dem Android Konkurenzkampf nicht sehr gut.

Sören Hentzschel 15. August 2011 um 23:16 Uhr

Ganz im Gegenteil. Durch die Patente, die Google damit erhält, profitieren alle Hersteller, welche Android einsetzen. ;) Ich sehe auch absolut nicht die Gefahr, dass Motorola-Geräte jetzt den *besten Support* erhalten würden. Sicher mehr Updates als bisher, weil Motorola desolat in dieser Hinsicht war, aber das wird den HTCs und co. nicht schaden, überhaupt nicht. Wenn Motorola durch die Google-Übernahme einen Schub erhalten sollte, würde das außerdem das Geschäft nur beleben. Ich kenne aus eigener Erfahrung leider nur mittelmäßige Geräte von Motorola.

FlyingT 15. August 2011 um 23:46 Uhr

Und warum ist es so abwägig das Samsung oder HTC jetzt einfach was eigenes auf die Beine stellen was nicht so “Datenkrakenlastig” ist

Sören Hentzschel 15. August 2011 um 23:51 Uhr

Was soll dieses paranoid klingende “datenkrakenlastig” denn bedeuten? Vor allem für HTC läuft es dermaßen gut mit dem Android-Geschäft, dass es dumm wäre, sich abzuwenden. Bei Samsung kann ich das nicht beurteilen.

hoschi 16. August 2011 um 00:18 Uhr

@FlyingT: Das ist jetzt doch nicht dein Ernst? Mal ebenso einen Android Konkurenten auf Linux Basis (siehe MeeGo) oder was auch immer auf die Beine zu stellen ist mittlerweile nicht mehr möglich. Da ist der Zug schon abgefahren. Die Ansprüche an ein leistungsfähiges mobiles OS sind mittlerweile zu hoch als das man dies mal eben so aus dem Ärmel schüttelt ohne schon Milliarden in Jahrelange Entwicklung gesteckt zu haben. Übrigens hat Samsung neben Android mit Bada oder wie das heisst eine “nicht datenkrankenlastigen” Alternative, nur ist dieses System nicht ansatzweise so fähig wie ein Android-OS und taugt auch nur für die Pseudo-Smartphones….

@Sören: Warum sollten alle Hersteller von angeblichen Motorola Patenten profitieren nur weil diese jetzt Google gehören?

FlyingT 16. August 2011 um 01:38 Uhr

@hoschi

ach also bitte, das OS ist doch reltativ egal. Wenn das gerät endgeil ist werden die leute es kaufen, und wenn die leute es kaufen wird es programme für geben.

vor über 10 jahren gabs für meinen s6o nokiahobel auch schon zig tausende programme und man hätte nie gedacht das es was geileres geben wird.

Sören Hentzschel 16. August 2011 um 01:42 Uhr

Das OS ist egal? So ein Unsinn! Der Vergleich mit zehn Jahre alten Handys hinkt doch gewaltig, das ist doch nicht vergleichbar. Auf einem Smartphone ist das verwendete OS ganz essentiell. Es gibt keine *endgeilen* Smartphones, wenn das OS die Anforderungen nicht erfüllt. Ohne gutes System ist ein Smartphone nichts wert, relativ egal, was die Hardware kann. Es ist das Gesamtsystem, was ein Smartphone kaufenswert macht, sprich Gerät + OS + ggf. eigene Benutzeroberfläche.

FlyingT 16. August 2011 um 02:30 Uhr

ach wenn Samsung sein Faltbares OLED Handy rausbringt, ist das recht egal was für nen OS dadrauf ist, es wird gekauft.

Und ich behaupte das wenn das handy nen mp3 player, nen Facebook app und angry birds beim Startup hat ist der großteil der Leute damit zufrieden. Ne IR-Diode rein und eventuell nen z-wave Sender und das ding ist das Handy Nummero Uno. Weil man dann neben nem Handy und nem Tablet, noch seine komplette heimelektronik steuern kann und das gleich ehome fähig ist.

Ich habe in meinem Freundeskreis soziemlich jedes OS vertretten was derzeit aktuell ist und egal ob iOS, Android, RIM OS, Symbion, WinMobil oder auch Herstellereigene OS… die Leute nutzen Facebook, checken emails, surfen im netz, hören Musik oder zocken mal nen game damit… und das alles gabs auch schon vor 10jahren auch schon.

Tobi 16. August 2011 um 08:17 Uhr

Warum gerade Motorola? Meiner Meinung nach haben die noch nie wirklich hochwertige Produkte hergestellt. Klar, man nimmt was man bekommt, aber das bedeutet wohl auch, dass Samsung und HTC noch länger für Updates brauchen…

Eigentlich hab ich mir überlegt nach meinem iPhone das nächste Google Phone zu holen, aber das werde ich jetzt sicher sein lassen…

Wir machen aus Fallobst Saft! 16. August 2011 um 08:29 Uhr

Yeah, Go Google Go! Und jetzt reiss Apple den Arsch noch mehr auf, als du es bereits getan hat!

michl 16. August 2011 um 09:33 Uhr

Das mit der IR-Diode sag ich schon lange !!!
Das wäre doch was fürs Galaxy Tab, dann ist es ne Fernbedienung mit abgerundeten Ecken und keine Apple-Kopie ?
Und der SIM Einschub ? huch wo kommt den der her *g*.
Dann könnte man das Gerät auch verkaufen und hätte mal was vor Apple.

Thomas 16. August 2011 um 11:38 Uhr

Na da macht ja Google wieder einen taktischen Move der Apple und die anderen Firmen bestimmt etwas zittern lässt, ich glaube in einem direktem Duell zwischen Google und Apple im Bereich Tablet PCs würde es spannend werden.

Sören Hentzschel 16. August 2011 um 13:18 Uhr

@Tobi: Es geht um Patente. Google wird derzeit von allen Seiten verklagt wegen Android und bislang stand man ziemlich leer da. Der Kauf von Motorola bedeutet auch den Kauf von einigen Patenten, was die Position von Google zumindest um einiges stärkt.

Manuel 16. August 2011 um 18:42 Uhr

Motorola haben mit dem Milestone 1 gezeigt, dass sie auch Oberklasse-Hardware produzieren können (zur Softwareseite sag ich jetzt mal nix). Ich bin jedenfalls aufs nächste Nexus gespannt, auch wenn ich mir wahrscheinlich dann Ende des Jahres das Nexus 4G kaufen werde und dann das nächste überspringe.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.