Google kauft Green Throttle Games und heizt damit Settop-Box-Gerüchte wieder an

12. März 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Google hat Green Throttle Games gekauft, eine Firma, die daran arbeitete, Mobile Games auf den heimischen TV zu bringen, aus einem Android Smartphone mit zusätzlichem Controller eine Konsole zu machen. Bereits seit November 2013 ist Green Throttle Games nicht mehr aktiv gewesen. Gerüchte besagen, dass Google noch im ersten Halbjahr 2014 eine Settop-Box bringen möchte, die dann eben auch mit Spielen umgehen könnte. Durch den Throttle Games Deal wechseln einige Mitarbeiter, unter anderem auch die Co-Gründer Matt Crowley und Karl Townsend, zu Google. Was sie dort genau machen, wird aber nicht verraten. Google bestätigte den Deal bereits, genaue Details wurden aber nicht genannt.

chrome-browser-resources-local_ntp-images-2x-ntp_google_logo

Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht, dass alle großen Content-Anbieter, wie Apple und Amazon ebenfalls an stationären Spielkonsolen arbeiten sollen. Die Gerüchte dazu gibt es bereits seit einiger Zeit, ein konkretes Produkt hat aber noch keines der Unternehmen auf den Markt gebracht. Auch sollte man diese Wohnzimmer-Konsolen kurzfristig nicht als Konkurrenz zu PlayStation oder Xbox sehen, aber Games auf Content-Streaming-Boxen könnten sich als sehr ertragreich erweisen. Die typischen Casual-Gamer, die gerne auch einmal bei In-App-Käufen zuschlagen, würden so ein Produkt sicher gut annehmen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: TNW |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.