Google kauft Emu – und schließt den Dienst direkt

6. August 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google schnappt sich wieder einmal einen neuen Dienst. Emu, so der Name des Messengers mit angeschlossenem Location-Sharing, Terminplaner und Erinnerungs-Funktion wird nun aber auch direkt geschlossen, nachdem erst im April 2014 die App für iOS erschienen ist. Die lapidare Ankündigung: Wir sind jetzt bei Google. Um ein neues Kapitel zu beginnen, müsse man ein alte schließen. Ab dem 25. August wird man die App einstellen, Nutzer werden keine Nachrichten mehr senden und empfangen können. Ob das Team allgemein zur Verstärkung eingekauft wurde, oder ob Google Neuerungen auf lange Sicht im Messenger Hangouts plant, ist nicht bekannt. Verdient hätte es Hangouts – der Messenger ist nett, mehr aber auch nicht.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22899 Artikel geschrieben.