Google Kamera: Manuelle Belichtungskontrolle kommt zurück

1. August 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Kamera Camera Artikel LogoGoogles Kamera-App wird wohl bald ein Update erhalten, das mehr Fotografie in die Knipserei aus der Hüfte bringt. Gestern erfuhren wir von Gittern, die man über den Sucher legen kann, um so direkt vor der Aufnahme eine passende Bildkomposition zu erschaffen. Heute gibt es weitere Infos, denn auch die Belichtungszeit wird sich künftig anpassen lassen. Gab es schon einmal, wird nun aber anders eingesetzt. Statt den Belichtungsslider über einen Schalter überhaupt erst auf dass Display zu bringen, wird dieser angezeigt, sobald man zur Fokussierung auf das Display tippt. Ebenso fällt die Abstufung (-2, -1, 0, +1, +2) weg, der Slider ist in kleineren Schritten anwendbar.

gcam_exposure

Wann die neue Kamera-App kommen wird? Android Police spekuliert pünktlich zum Android Nougat-Release, ist sich da aber auch nicht ganz sicher. Auf jeden Fall schön zu sehen, dass Google auch an der Kamera-App bastelt, andere Hersteller stellen ja längst ihre eigenen Apps zur Verfügung, die dann beispielsweise die komplette manuelle Steuerung der Kamera ermöglichen. Sind Funktionen wie Belichtungszeit oder ein Gitter für Eure Anwendung wichtig oder greift Ihr für Aufnahmen, die das benötigen würden, sowieso zu einer anderen App?



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7364 Artikel geschrieben.