Google Kamera-App 3.0: APK-Teardown deutet auf alte und neue Funktionen hin

14. September 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Artikel_Google KameraWenige Wochen dürften es noch sein, bis Google endlich den oder die langersehnten Nachfolger des Google Nexus 6 vorstellen wird. Aktuell immer noch heiß in der Gerüchteküche gehandelt werden ja jeweils ein Nexus 5X aus dem Hause LG sowie ein Nexus 6 von Huawei. Zudem soll bald der Rollout für Android 6.0 Marshmallow angestoßen werden. Es wird also ein aufregender Herbst für Android-Fans. Doch bevor es mit der Hardware losgeht, sind die Kollegen von Android Police an das bevorstehende Update für die Google Kamera in der Version 3.0 herangekommen.Die Jungs haben, wie so oft, die komplette APK auseinandergebröselt und einen Blick hineingeworfen. In Google Kamera 3.0 sollen demnach eine Handvoll neue Funktionen zum Vorschein kommen. Doch auch altbekannte Funktionen aus der Zeit, als Google Fotos noch in Google+ integriert war, sollen wieder an Bord kommen. Doch gehen wir der Reihe nach durch.

Der Code der App spricht von der SmartBurst-Funktion, die auch in Version 2.5 der Google Kamera-App auftauchte. Diese Funktion nimmt eben mehrere Bilder in Serie auf und entscheidet anhand von Algorithmen, welches Bild der Serie das beste ist. Auch sollen hieraus wieder GIFs kreiert werden können, jedoch weiß man aktuell nicht, ob die Funktion in die Kamera-Software verbaut wird oder wie zuvor einen Upload zu Google+ voraussetzt.

nexus2cee_2015-09-14_04h49_40_thumb

Nebst der ebenfalls bekannten Collage-Funktion, die automatisch mehrere Bilder des gleichen Aufnahmezeitraums und Orts nimmt und eine Collage erstellt, soll „Creations“ als „neue“ Funktion in Google Fotos 3.0 hinzukommen. So richtig neu ist diese Funktion nicht, war sie – wie auch die GIF- und Collage-Funktion – vorher bereits Teil von Auto-Awesome zu Google+-Zeiten. In Creations sollen all die ungesicherten und Kreationen wie GIFs und Collagen ansammeln, welche man von dort aus bequem sichern oder verwerfen kann. Kennt man so auch aus der neuen Google Fotos-App aus dem „Assistant“ Bereich.

Allerdings sollen hier doch zwei gänzlich neue Funktionen hinzukommen, namentlich als „Group Smiles“ und „Photo Booth“ genannt. Leider weiß man hier nicht genau, was die Funktionen mit sich bringen, doch wenn man den Spekulatius anknabbert, könnt es mit der lächelnden Gesichtserkennung zu tun haben, die bereits in der Google Kamera-Version 2.5 auftauchte. Diese Funktion konnte man im Ansatz schließlich erneut in der Google Play Services 7.8 auf mit der „Face API“ entdecken.

Inwieweit Photo Booth tatsächlich funktional dem Sofortbildautomaten ähnelt, ist ebenfalls reine Spekulation. Android Police tippt auf das naheliegendste, nämlich eine Zusammenstellung von vier Bildern in einem, was aber eben mit der Collage-Funktion etwas kollidieren dürfte.

Sollte man mit all den genannten Funktionen nicht viel anfangen können, soll man sie einzeln scheinbar in den Einstellungen der neuen Google Kamera-App ausstellen können. Wir werden wohl bis zum finalen Rollout von Android 6.0 warten müssen, um herauszufinden, wofür die einzelnen Funktionen am Ende wirklich gut sind. Leider stellt Android Police die APK diesmal nicht zur Verfügung, daher heißt es leider abwarten.

ap_resize


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.