Google Kalender: Gemeinsame Kalender im Web, unter iOS und Android

30. September 2012 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von:

Freunde, es ist Sonntag, mal wieder Zeit für eine kleine Anleitung. Ich möchte euch beschreiben, wie man mit mehreren Personen einen Kalender führt, alles auf Basis des Google Kalenders. Die Plattformen? Web, Android und iOS – Thunderbird hatte ich hier ja bereits beschrieben. Wann kann so etwas nützlich sein? Ganz einfach: zum Beispiel kann man mit der Familie einen gemeinsamen Kalender haben, in dem Geburtstage eingetragen sind. Oder Arbeitskollegen pflegen gemeinsame Urlaubskalender. Oder oder oder. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Doch womit fängt man mal an? Haben alle ein Google-Konto? Ok, halbe Miete! Nun muss eine Person als Master-Kalender fungieren, einen Kalender also anlegen und für andere freigeben. Ist schnell gemacht. Google Kalender aufrufen. Dort in die Einstellungen (Screenshot 1).

In den Einstellungen kann man dann neue Kalender einrichten oder bestehende freigeben. Eben jenes müssen wir erledigen, hier geben wir die E-Mail-Adressen der gewünschten Teilnehmer nun ein.

Auch kann hier eingestellt werden, ob man nur lesenden Zugriff geben möchte, oder ob die anderen Teilnehmer auch mitarbeiten dürfen, also Schreibrechte haben.

Nun stehen die Freigaben schon einmal, die Eingeladenen bekommen eine Infomail und finden in ihrem Google Kalender nun den freigegebenen an und können diesen ansehen und gegebenenfalls bearbeiten.

Hier kann man nicht nur einstellen, dass man den Kalender in der Liste sehen will, sondern es gibt auch Benachrichtigungseinstellungen, so könnt ihr einstellen, dass ihr per Mail benachrichtigt werdet, wenn neue Termine eingepflegt werden.

In der Webansicht kann man nun Termine für alle erstellen, man muss nur darauf achten, dass man den jeweiligen Kalender bei der Erstellung von Terminen auswählt.

Soweit doch relativ einfach oder? Doch wie schaut es mit Android aus? Ich sage es euch: super einfach, habt ihr euer Gerät mit dem Google Konto verknüpft, wird der Kalender gleich mit eingepflegt, das Einzige, was ihr vornehmen müsst, ist die Anzeige und die Synchronisation. Also einfach mal den Kalender unter Android öffnen. Hier einfach den freigegebenen Kalender mit einem Haken versehen, sodass er angezeigt und synchronisiert wird.

In der Kalenderansicht tauchen nun Termine des freigegebenen Kalenders auf und ihr müsst bei der Erstellung von Terminen nur darauf achten, dass ihr die Termine auch in den richtigen Kalender eintragt. Sehr ihr ja am Dropdown:

So, Web und Android abgefrühstückt. Nun folgt das Betriebssystem, welches ja so easy sein soll. Wie kann ich einen freigegebenen Google Kalender auf iPad oder iPhone – also iOS – synchronisieren? Es ist gar nicht so einfach, denn weder Apple, noch Google sind da besonders einfallsreich.

Ausgangslage ist ein mittels Exchange eingerichteter Google Account, der den eigenen Kalender enthält. Das Problem: Apple zeigt immer nur standardmäßig den eigenen Hauptkalender an, keine anderen. Schrecklicher Umstand. Das Geheimnis? Im Browser m.google.com/sync aufrufen und auf die englische Sprache wechseln und mit dem Konto einloggen.

Nach dem Einloggen bekommt man eine Auswahl seiner Geräte. Hier in das gewünschte Setup wechseln und dann eben den freigegebenen Kalender mit auswählen, damit dieser in Zukunft unter iOS angezeigt wird. Übrigens: dort findet sich auch die Einstellung „Löschen statt archivieren„. Wenn man in der Mail-App eine Mail löscht, dann wird diese nicht gelöscht, sondern archiviert. Hier stellt ihr den unschönen Umstand ab.

Habt ihr hier den freigegebenen Kalender mit einem Haken versehen, dann taucht dieser auch auswählbar in der iOS-Kalender-App auf – von dort könnt ihr dann Termine einsehen und / oder erstellen. Wie unter Android müsst ihr auch unter iOS beachten: richtigen Kalender beim Erstellen von Terminen auswählen – nicht, dass der nächste Termin beim Urologen einsehbar für alle ist 😉

So, nun wisst ihr, wie man mit gemeinsamen Google Kalendern im Web, unter Android und iOS locker zusammenarbeitet, vielleicht hat diese kleine Anleitung ja dem einen oder anderen etwas geholfen :-). Hier gibt es übrigens die Anleitung für Kontakte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.