Google: iOS-App bringt Gboard-Tastatur durch die Hintertür

4. Januar 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Zwar läuft die CES 2017 in Las Vegas und vieles dreht sich um Hardware, doch auch die Hersteller von Software sind natürlich nicht untätig. Auch Google schraubt hier und da – und eine Neuerung ist wirklich überraschend. Aktuell verteilt man die aktuelle Google-App für iOS. Die wohl größte Neuerung ist das Verteilen der Gboard-Tastatur huckepack durch die Hintertür. Mit dem Gboard brachte Google vor einiger Zeit eine sehr interessante Tastatur mit optionaler Swipe-Bedienung und GIF-Suche auf den iOS-Markt.

Mit der neuen Version der Google-App muss man diese Tastatur-App nicht einmal mehr separat installiert haben. Stattdessen reicht bei Nutzung der aktuellen Google-App das Aktivieren der Google-Tastatur in den Einstellungen von iOS (Einstellungen > Allgemein > Tastaturen). Hat man dieses erledigt, so kann man die Tastatur auch nutzen, ohne die App installiert zu haben. Zu den weiteren Neuerungen gehört, dass man nun YouTube-Videos direkt im Feed, also in der Karte, abspielen kann. Die App oder die YouTube-Webseite muss man nicht mehr separat aufrufen.

Auch zum Thema:

Telegram: Löschbare Nachrichten, Gboard-Unterstützung und Launcher Shortcuts

Android-Tastatur Gboard nun offiziell im Play Store

Tastatur Google Gboard für Android veröffentlicht

GBoard für iOS nun mit neuen Designs und 3D Touch-Support

Gboard: Googles iOS-Tastatur macht einen guten Eindruck


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23555 Artikel geschrieben.