Google I/O 2017: Wir laden ein zu Livestream und Chat

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

ACHTUNG! Geht um 19 Uhr los, nicht 18 Uhr. Heute ist es so weit, Google beginnt mit seiner jährlichen Entwicklerkonferenz Google I/O. Natürlich auch für alle anderen interessant, die sich für alles rund um Google interessieren. Einer der Schwerpunkte wird logischerweise Android sein, das mobile Betriebssystem, das zwar nicht bei jedem aktuell ist, aber von einem Großteil der Smartphone-Nutzer verwendet wird. Android O ist bereits als Entwickler-Preview verfügbar, dennoch werden wir vermutlich noch nicht alles gesehen haben, was Google für die Version plant.

Ebenfalls wird die Ankündigung des Google Assistant für iOS erwartet, gleichzeitig könnte Google auch gleich die Smart Home-Kompatibilität für den Assistant verteilen. Ein SDK ist ja bereits verfügbar. Darüber hinaus wird es aber auch jede Menge anderer Informationen geben, zum Beispiel rund um Android in Fahrzeugen und andere Dinge, die über Mobile hinausgehen.

Das Beste ist aber, dass Ihr den Stream nicht alleine schauen müsst, sondern Euch live mit Gleichgesinnten austauschen könnt. Wir haben eine Seite vorbereitet, die Euch den Livestream der Keynote ebenso zeigt wie sie Euch einen Chat zum Austausch bereitstellt. Google wird sicherlich viel Stoff für Diskussionen liefern. Wir freuen uns, wenn Ihr heute Abend vorbeischaut, ab 19 18 Uhr geht es los.

Große Verwirrung über die Uhrzeit. Die Keynote beginnt um 19 Uhr, der Stream startet aber bereits um 18 Uhr unserer Zeit. Sorry dafür.

Wer nicht live dabei sein kann, für den fassen wir natürlich auch alle Neuerungen zusammen, soll ja keiner leer ausgehen.

Hier geht es zu unserer Event-Seite.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.