Google mit Infos zu Sicherheitslücken und Updates bei Nexus-Geräten

5. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Stagefright ist bei allen Lesern dieses Blogs ein bekanntes Thema. Die Deutsche Telekom hat vorsorglich den automatischen Download von MMS abgestellt und selbst Samsung betont, dass man ein neues Update-Modell entwickelt, welches Sicherheits-Updates schnell zum Anwender bringt. Nun kommt auch Google ums Eck und teilt etwas mit, was sicherlich aktuelle und zukünftige Besitzer eines Nexus-Gerätes erfreuen wird. Ab dieser Woche werden Nexus-Besitzer reguläre Sicherheits-Updates im Monatstakt over the air eingespielt bekommen.

Nexus-5

Das erste Sicherheits-Update folgt heute und geht an Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7, Nexus 9, Nexus 10 und den Nexus Player. Dieses Update behebt auch die Sicherheitslücke im Modul libStageFright, welches im Juli schon an Partner ging. Die Updates werden ebenfalls ins Android Open Source Project eingepflegt. Nexus-Geräte werden große Updates (wie System-Updates) für mindestens zwei Jahre bekommen, relevante Sicherheits-Updates für länger als drei Jahre (gilt ab Beginn der Verfügbarkeit mindestens drei Jahre und mindestens 18 Monate nach dem letzten Verkauf im Google Store. Hört sich wenig an? Dann schaut mal nach, was andere Hersteller abliefern…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.