Google I/O 2014: Material Design

25. Juni 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Das wohl mit Abstand offensichtlichste Feature von Android L wird das grundlegend überarbeitete Design der Benutzeroberfläche. Unter dem Begriff „Material Design“ (PDF) möchte Google ein einheitliches, Display-übergreifendes Design für alle Geräteklassen schaffen.
material-design-intro

Flüssige, mit 60 fps animierte Bedienelemente und visuelle Tiefenebenen, unterstützt durch intelligentes Andeuten von Licht und Schatten, sind nur zwei der herausstechenden Aspekte, die das neue Material Design vom aktuellen Android abheben werden.


Viel wesentlicher ist jedoch Googles Absicht, mit dem neuen Design eine Lösung für sämtliche Formfaktoren zu bieten. Egal ob Smartwatch, Tablet, TV oder PC, Material Design soll hier die Antwort auf bestehende Probleme der Gestaltung unterschiedlichster Displaygrößen sein.

Die neuen Guidelines sind ab sofort unter google.com/design verfügbar.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.