Google Home mit Display soll in Arbeit sein

29. September 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von:

Der Markt der Smart Speaker ist aktuell noch recht übersichtlich, das wird aber nicht mehr lange so sein, denn gerade Google und Amazon sorgen dafür, dass ihre Assistenten auch auf Geräten anderer Hersteller vorhanden sein wird. Davon ab haben die Hersteller aber auch eigene Geräte, Amazon hat gerade erst sein Echo-Portfolio signifikant erweitert. Mit Echo Show gibt es den Smart Speaker mit Display auch bald in Deutschland – und einen solchen hat Google offenbar auch in Planung.

Gerade erst wurden Gerüchte laut, Google könnte neben einer kleineren Version des Google Home auch an einer größeren arbeiten. Nun soll es schon das nächste Gerät geben, aber das auch nicht ohne Grund. Laut Informationen von TechCrunch sollte Google Home mit Display erst Mitte 2018 kommen, Google soll nun aber daran interessiert sein, das Gerät eventuell noch 2017 vorzustellen, ein Release könnte trotzdem erst 2018 erfolgen.

Das Gerät selbst soll ein Display der große haben, die ungefähr der des Echo Show entspricht. Auf dem Device soll dann beispielsweise YouTube laufen (was mit Echo Show aktuell nicht mehr möglich ist), der Assistant verfügbar sein, aber auch Videotelefonie ist damit möglich.

Googles Display-Lautsprecher soll außerdem mit einer Android-Version laufen, so soll es Entwicklern einfacher gemacht werden, Apps für den Lautsprecher zu entwickeln. Besonders interessiert soll Google an einer Netflix-App sein, ob es diese geben wird, steht aber noch nicht fest.

Auch ein Smart Hub soll direkt in den Lautsprecher integriert sein, so soll eine einfache Verbindung von Geräten im Smart Home möglich sein, insbesondere mit Hinblick auf Nest-Geräte, aber auch mit anderen Herstellern.

Google Home ist in Sachen Funktionsumfang noch lange nicht da, wo Amazon ist, kann zwar gut mit Google-Diensten umgehen, Alexa liefert aber das komplettere Gesamtpaket. Logisch, dass Google sich hier nicht abhängen lassen möchte und Bemühungen intensiviert, um auf dem Markt der smarten Assistenten nicht unterzugehen. Nur was überall verfügbar ist, kann auch überall vom Nutzer verwendet werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.