Google+: Hangout mit Screenshot-Funktion

20. März 2013 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Der eine nutzt Skype, der andere Hangouts. Google hat in seinem Netzwerk Google+ bekanntlich eine Funktion, die sich Hangout nennt. Mit dieser können Menschen an Rechnern, Smartphones und Tablets zusammen einen Videochat betreiben. Zu zweit – oder in Gruppen. Ein Unterschied zu Skype? Gruppen-Chats mit Videofunktion kosten bei Skype. Neben dem schnöden Video-Chat gibt es Dinge, die an das virtuelle Büro von morgen erinnern. Gemeinsam Videos schauen, an Dokumenten arbeiten und vieles mehr. Dies mag sich für viele uninteressant anhören, könnte in Zukunft aber für viele zu einem nützlichen Werkzeug werden.

capture1

Nun hat man gestern noch wacker eine Capture-Funktion vorgestellt. Über den Kamera-Button lassen sich Screenshots des Gesprächs anlegen. Eben jene festgehaltenen Bilder werden in einem gemeinsamen Ordner gespeichert, sodass Hangout-Mitglieder Zugriff auf die Bilder haben. Wenn mir jetzt noch ein vernünftiger Grund einfallen würde, warum man diese Funktion brauchen würde, dann würde ich sie euch definitiv verraten. Mir fällt aber momentan leider nichts ein, sodass ich es den Kommentatoren überlasse, was sie mit dieser Funktion anfangen würden. Lustige Overlays, die mich an 90er-Jahre Webcam-Software erinnern, sind zumindest keine Option für mich. (via)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15517 Artikel geschrieben.


8 Kommentare

Keule 20. März 2013 um 15:14 Uhr

Man kann ja auch etwas anderes, als sich selbst, mit der Kamera zeigen. Gerade wenn es in Richtung Zusammenarbeit geht, können so gezeigte/vorgestellte Dinge für eine spätere Diskussion festgehalten werden.

Walter 20. März 2013 um 15:19 Uhr

Screenshots gesehen und als den worst blogeintrag ever abgestempelt^^

caschy 20. März 2013 um 15:21 Uhr

Waaaaas? Mein Text ist doch gut! ;)

Fotonarr 20. März 2013 um 15:36 Uhr

Bild eines Menschen mit einem Text verknüpfen – ohne ein doku anzulegen.
z. B. wer hatte die Idee zu erst.

Teilnehmer zu einem bestimmten Zeitpunkt

usw.

Stadtspekulant 20. März 2013 um 16:01 Uhr

Das ist nützlich, wenn man z.B. eine Powerpoint-Präsentation abspult und der andere den ein oder anderen Screenshot davon spreichern will !

Haben sich mit Sicherheit schon mal viele gewünscht, die einer Präsentation beiwohnten. Meist fordert man sich anschließend die dann die ganze PP-Datei an (obwohl vielleicht ein paar Seiten davon ausgereicht hätten)

Ich geb z.B. Schulungen über Hangout für Börseneinsteiger und da wird der ein oder andere zukünftig was zu drücken haben… :-)

Thomas 20. März 2013 um 16:11 Uhr

Habe ich gestern während eines Hangouts gesehen, danach führten wir eine Diskussion, wer standardmäßig diese Bilder sehen kann. Gerade in nicht-öffentlichen Hangouts.

orschiro 21. März 2013 um 06:52 Uhr

@Stadtspekulant

Wie zeigst du denn die Praesentation? Oeffnest du sie bei dir und filmst dann den Desktop ab? Wenn ja, wie geht das?

ZACK 21. März 2013 um 09:02 Uhr

@orschiro Google Hangout bietet die Freigabe von Bildschirminhalten an. Schau Dir mal den Screenshot dort oben von Caschy an. Über den Kamerasymbol im Menü befindet sich ein Monitor mit Pfeilsymbol. Dort einfach mal draufdrücken und ausprobieren. Wahlweise können einzelne Fenster oder der ganze Desktop freigegeben werden.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.