Google Glass: neue Hardware und neue Glassware

25. Juni 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, Wearables, geschrieben von:

Heute Abend beginnt die mit Spannung erwartete Google I/O. Wir hoffen natürlich auf Android Wear Hardware und die nächste Major-Version von Android. Für Google Glass gibt es jetzt bereits Neuigkeiten. Googles Datenbrille hat ein Hardware-Upgrade erhalten und auch neue Apps sind verfügbar. Google Glass ist weiterhin nur über das Explorer-Programm erhältlich, immerhin mittlerweile auch ein Europa. Nachdem die Änderungen bereits kommuniziert wurden, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass heute Abend zu Glass noch eine Überraschung kommt, aber das werden wir dann sehen.

glass12

Wie Google Glass über Google+ mitteilt, wurde Glass dank des Explorer-Programms im letzten Jahr signifikant verbessert. Die Akkulaufzeit konnte um 20% gesteigert werden (was in den Kommentaren zu dem Post nicht wirklich der Fall zu sein scheint) und die Sprachsuche wurde schneller gemacht. Die neue Version von Google Glass kommt nun mit 2 GB RAM (vorher 1 GB), ob der Akku vergrößert wurde, ist nicht ganz klar.

Auch in Sachen Software hat Google ein bisschen nachgelegt. Im Kamera-Modus wird nun ein Sucher angezeigt, um die aufzunehmenden Objekte besser zu erwischen. Außerdem gibt es zwei neue Google Now-Karten, eine hilft dabei, ein geparktes Auto wieder zu finden, die andere zeigt Sendungsverfolgungen von Paketen an.

Glassware gibt es ebenfalls neue. Unter anderem sind Apps von Runtastig, Shazam, The Guardian oder auch die Sprachlern-Software Duolingo verfügbar. Alle 12 neuen Apps werden in diesem Google+-Post beschrieben. Wer die Entwicklung von Google Glass ein bisschen verfolgt hat, muss zugeben, dass Google hier einen tollen Job macht. Von Anfang bis jetzt gab es immer wieder Verbesserungen. Das kommt dabei raus, wenn man sich mit einem Produkt Zeit lässt und nicht die Allgemeinheit mit einem Endkunden-Produkt zum Beta-Tester macht. Sehr schön.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.