Google Glass als Durchbruch für Bürgerjournalismus?

8. Juli 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Google Glass wird immer kontrovers diskutiert. Sei es von den Medien selbst oder von Euch in den Kommentaren. In den USA veröffentlichte Chris Barrett, Dokumentarfilmer und Gründer von PRServe, ein Video, das er mit Google Glass aufgenommen hat. Es soll eine Schlägerei zeigen, die zu einer Festnahme geführt hat. Die Festnahme kann man in dem Video sehen, die Schlägerei wohl eher nur erahnen.

Das könnte für Google Glass-Kritiker natürlich ein gefundenes Fressen sein. Schon heute ist es unter Schülern, vor allem in den USA, weit verbreitet, Schlägereien oder Bullying mit dem Smartphone zu filmen und die Opfer durch eine Verbreitung der Filmchen weiter zu demütigen. Google Glass eröffnet hier in der Tat ganz neue Möglichkeiten.

Barrett selbst hält Google Glass für einen Durchbruch für Bürgerjournalismus. Ich muss gestehen, ich kann das nicht nachvollziehen. Vor allem nicht vor dem Hintergrund des gleichzeitig veröffentlichten Videos. Es gibt nichts zu sehen, die Qualität ist mies und die Leute, die ihm in dem Video mit Smartphones entgegenkommen haben garantiert besseres Material fabriziert.

Sicher bietet Google Glass noch einmal ganz andere Möglichkeiten als das Smartphones bisher tun, aber so etwas von einem Dokumentarfilmer zu hören ist schon irgendwie schräg. Wie seht Ihr das?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Futurezone |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9406 Artikel geschrieben.