Google Fotos: neue Animationen aus Videos, thematisierte Highlights, Drehung von Bildern

13. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Fotos Logo ArtikelGoogle Fotos ist für viele Nutzer genau die richtige Anwendung. Mit dem Smartphone geschossene Bilder sind via Cloud überall verfügbar, außerdem gibt es diverse Extras, die Bilder verschönern. Man kann Bilder oder Sammlungen einfach teilen und wenn man möchte, spart Google Fotos sogar Speicherplatz auf dem Gerät. Google hat nun vier Änderungen offiziell gemacht, die den Umgang mit Google Fotos für Android, iOS und im Web noch besser machen. Über die erste Änderung berichteten wir bereits, Google Fotos schlägt nun Bilder zur automatischen Drehung vor, die falsch ausgerichtet aufgenommen wurden. Ein Tap und alle der vorgeschlagenen Bilder richten sich korrekt aus.

Erinnerungen, gerade bei Bildern schwelgt man gerne in diesen. Gibt es schon lange bei Google Fotos, nun werden sie aber neu aufgestellt. So werden Erinnerungen von den Personen erstellt, die man kürzlich fotografiert hat. Trifft man manche Personen zum Beispiel eher selten, kann dies eine tolle Funktion sein. Neues Foto gemacht und schon werden die alten als Erinnerung präsentiert. Google Fotos erkennt die Personen automatisch.

googlefotos_erinnerungen

Auch die Highlights kürzlich aufgenommener Bilder sind neu. Nimmt man viele Fotos mit der gleichen Thematik auf, zum Beispiel von den eigenen Kindern, werden diese als Highlights präsentiert. Man muss also nicht mehr selbst alle Aufnahmen durchgehen, Google Fotos übernimmt dies für einen und sammelt alle relevanten Bilder, die man dann natürlich auch gleich teilen kann. Zum Beispiel Babyfotos, die dann direkt an die Großeltern geschickt werden können. Ebenfalls ein eher emotionales Feature, das sicher seine Freunde finden wird.

googlefotos_highlights

Die letzte Änderung betrifft Animationen. Google Fotos erstellte diese bisher aus ähnlichen Bildern, bei mir teilweise mit furchtbaren Ergebnissen, die niemals in einer Animation landen dürften, weil die Bilder einfach nicht zusammenpassen. Das wird wohl auch weiterhin so sein, aber es gibt auch einen Zusatz. Denn Animationen werden nun auch aus Videos erstellt. Google Fotos sucht in Videos nach Aktivitäten und nimmt diese Ausschnitte dann für eine Animation. Quasi Video-Highlights als Animation, spart einem unter Umständen das lange Betrachten eines Videos, in dem nicht viel passiert.

Laut Google sind die neuen Funktionen (die Ihr teilweise eventuell schon nutzen konntet) nun für alle Nutzer verfügbar, egal ob unter Android, iOS oder im Web.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7747 Artikel geschrieben.