Google Fit: kommt das Gesundheits-Portal zur Google I/O?

13. Juni 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, Wearables, geschrieben von:

Google Fit könnte eine der Neuerungen sein, die wir zur Google I/O präsentiert bekommen. Dabei handelt es sich um ein Gesundheitsprodukt, vergleichbar mit dem kürzlich vorgestellten HealthKit von Apple. Eine Sammelstelle für Daten von Fitnesstrackern oder anderen vernetzbaren Gadgets, deren Daten dann an einem Ort dargestellt werden. Google hat bereits Erfahrung auf diesem Gebiet, auch wenn Google Health bereits 2012 wieder eingestellt wurde.

Google Office

Unklar ist, ob Google Fit Bestandteil der nächsten Android-Version wird oder als Standalone-App zum Download angeboten wird. Entwickler werden die Möglichkeit haben, ihre Apps direkt über Schnittstellen mit Google Fit kommunizieren zu lassen, sollte es mehrere Datenquellen geben, können die Daten verknüpft werden. Das ist das, was den Wearables aktuell noch fehlt, eine einheitliche Schnittstelle für die gesammelten Daten. Zwar lassen sich jetzt auch schon über diverse Dienste solche Daten zusammenfassen, etwas einheitlicheres, das auch jeder bedienen kann, fehlt allerdings noch.

Zur Google I/O sind wir schlauer, da wissen wir dann auch, ob die Sessions, die Forbes als Bekräftigung für die Existenz von Google Fit sieht, auch tatsächlich damit zu tun haben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.