Google-Firma Nest kauft Überwachungskamera-Spezialisten Dropcam

21. Juni 2014 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Ui, das ist wieder ein Kauf, der sicherlich stark diskutiert wird. Google kauft unter dem Deckmantel des jüngst aufgekauften Unternehmens Nest den Hersteller der in den USA sehr beliebten Überwachungskameras Dropcam. 3,2 Milliarden US-Dollar ließ sich Google die Übernahme von Nest damals kosten, so kaufte man sich Technologie für Haussteuerung ein. Im konkreten Fall fertigt Nest unter anderem smarte Thermostate und Rauchmelder, die sich per App regeln lassen, während man mit Dropcam nun einen Hersteller von Überwachungskameras kauft, die unter dem Claim  Cloud Based WiFi Monitoring laufen. Smart Home im Doppelpack quasi.

Bildschirmfoto 2014-06-21 um 07.40.24

Laut der Nachricht im Blog von Nest (hier wurde die Übernahme kommuniziert, nicht bei Google), fand man in Dropcam die besten Produkte und das beste Nutzererlebnis unter allen Kameraherstellern. Erst einmal soll sich nichts ändern, die Dropcam-Produkte werden weiterhin normal verkauft. In Zukunft wolle man Produkte erschaffen, die dem Kunden ein tolles vernetztes Zuhause bieten. Nach der abgeschlossenen Übernahme will man Dropcam den gleichen Datenschutzbestimmungen unterwerfen, wie sich selber (Nest). Man wird keinerlei Daten mit anderen Firmen teilen – nicht einmal mit Google. Der Deal soll vergleichsweise geringe 555 Millionen US-Dollar schwer sein. Bin gespannt, welches Medium es sich nicht nehmen lässt, mit der Schlagzeile „Jetzt guckt Google in unsere Häuser!“ ums Eck zu kommen…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.