Google feiert den 1. April für WLAN-Betreiber

15. November 2011 Kategorie: Google, Internet, Spass muss sein, geschrieben von:

Ich bin heute morgen ja fast zusammen gebrochen. Vor Lachen. Oder war es Unglaube? Worum es geht? Ihr könnt euch doch sicherlich an die WLAN-Problematik und Google erinnern, oder? Google scannte halt beim Rumfahren auch drahtlose Netzwerke um Positionsbestimmungen zu verfeinern und schnappte dabei auch ein paar Daten mehr auf. Nun ist es so, dass man sich unterwegs halt viel einloggt. Man muss der Welt ja mitteilen wo man ist. Auch Google betreibt Location Server, in denen drahtlose Netzwerke von jedermann zur besseren Positionierung genutzt werden, falls GPS & Co mal nicht verfügbar sind.

Nun kommt es: weil man bei Google ja weiss, dass es manche Leute nicht mögen, dass deren WLAN zu Lokalisierungszwecken genutzt wird (obwohl keine Personen-bezogene Daten vorhanden sind) schlägt man eine super einfache Lösung vor: einfach mal das eigene Netz umbenennen: „We’re introducing a method that lets you opt out of having your wireless access point included in the Google Location Server. To opt out, visit your access point’s settings and change the wireless network name (or SSID) so that it ends with “_nomap.” For example, if your SSID is“Network,” you‘d need to change it to “Network_nomap.”“.Ihr sollt also euer WLAN umbenennen, damit es nicht zu Lokalisierungszwecken durch Google genutzt wird. Nein, ich wüsste nichts anderes, finde es trotzdem etwas….skurril? Klar, wer nur ein drahtloses Gerät hat, der kann das eigentlich ohne Aufwand realisieren – aber es gibt Leute die haben halt mehr drahtlose Dinge im Haus. Ich gehe mal nach draußen und benenne meinen Briefkasten in Briefkasten_keineRechnungen um 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25441 Artikel geschrieben.