Google experimentiert mit Offline-Suche, Lite-Modus und Recent-Tab in der Google Search-App

18. Dezember 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google App Artikel LogoGoogle ist ja bekannt dafür, immer mal wieder mit neuen Funktionen und ähnlichem innerhalb von laufenden Apps herum zu experimentieren. So soll anscheinend auch die Google Suche demnächst um ein paar neue Features aufgestockt werden. Um genauer zu sein: Eine Option, Suchanfragen bei schlechter Netzverbindung später weiterzuverarbeiten, ein Recent-Tab, über den vorherige Suchen schnell wieder aufgerufen werden können und die Möglichkeit des inzwischen bereits bekannten Lite-Modus, der die Such-Ergebnisse entschlackt und somit auch bei schlechtem Netz recht flotte Ergebnisse garantieren soll.

google-search-app-recent-searches

Fangen wir mit dem Recent-Tab an. Dieser versteckt sich bei einigen Usern in der Seitenleiste der App und öffnet nach dem Antippen eine Reihe von großen Vorschau-Tabs vorheriger Such-Anfragen und deren Ergebnissen. Darüber lassen sich durch einen Tap auf das Bild die Suchen noch einmal neu öffnen oder eventuell schon durch die Vorschau eine benötigte Information erkennen. Unten rechts im Bild ist eine blaue Anzahl von im Ergebnis involvierten Seiten zu erkennen. Auch diese würden sich dann direkt wieder mit öffnen.

Die sogenannte Offline-Suche entspricht nicht ganz dem, was der Name zuerst vermuten lässt. Damit lassen sich keine Suchanfragen ohne eine bestehende Internetverbindung starten, sondern vielmehr sorgt die Funktion dafür, dass noch offene Anfragen bei fehlender Verbindung pausiert und später dann wieder fortgesetzt werden. Der Menü-Punkt „Manage Searches“ listet all diese Anfragen noch einmal separat auf und lässt darauf zugreifen.

google-search-app-offline-suche

Der ebenfalls bereits gesichtete Lite-Modus tut genau das, was wir bereits von ihm gesehen haben. Er wandelt die Seiten der Such-Ergebnisse in der Form um, dass der unnötige Ballast aus der Seite entfernt wird und nur noch die wichtigsten Informationen aus dem Kontext hervorgehen. Dabei sei der Modus nicht zu verwechseln mit den AMP-Seiten, die auf schnelles Anzeigen aller Informationen ausgelegt sind.

Alle drei Features sind noch nicht live geschaltet worden und werden vermutlich serverseitig freigegeben. Ob eventuell sogar ein Update für die App notwendig ist, ist derzeit noch unklar. Irgendwann werden wir wohl alle mehr davon sehen können.

(via Android Police)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 655 Artikel geschrieben.