Google Duo: Audio-only-Gespräche kommen „bald“

18. August 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

google duoDiese Woche hat Google Duo veröffentlicht, einen super simplen Video-Messenger, der Skype und Facetime das Fürchten lehren soll. Merkt man in Deutschland leider noch nicht, offiziell ist die App hier immer noch nicht in den App Stores verfügbar. Aber es gibt bereits Hinweise auf kommende Funktionen. Duo hat bereits in der jetzigen Version die Fähigkeit, nur Audio zu übertragen, allerdings nur dann, wenn die Verbindung so schlecht ist, dass eine Videoübertragung nicht möglich ist. Die Fallback-Lösung, um einen Gesprächsabbruch zu verhindern. Künftig soll es aber auch manuell die Möglichkeit für Audiogespräche geben.

Das verkündete Amit Fulay, Googles Product Lead for Communication, lapidar in einer Antwort auf eine Frage bei Google+. Wann und wie, das bleibt offen, denn ein „soon“ lässt sich bei Google noch schlechter deuten als bei anderen Unternehmen. Auf jeden Fall eine gute Sache, zumindest wenn ich von meinem Nutzungsverhalten ausgehe. Ich nutze Facetime relativ häufig, 90 Prozent der „Anrufe“ allerdings ohne Video. Super praktisch, aber eben auf iOS / macOS beschränkt. Das ist mit Duo ja nicht das Problem, verfügbar ist die App für Android und iOS.

Was Ihr über Google Duo wissen müsst, erfahrt Ihr in diesem Beitrag. Fehlt nur noch, dass Google die App auch in Deutschland freigibt, das dauert wieder einmal länger als erwartet.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.