Google Drive für Mac und PC bekommt detaillierte Sync-Übersicht und Bandbreitenlimitierung

15. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Wer die Google Drive Desktop-App installiert hat, um die Cloud-Daten lokal zu synchronisieren, sollte Ausschau nach einem Update halten. Das Update für Mac und PC ermöglicht Euch jetzt den Übertragungsstatus des Datei-Synchronisationsvorganges im Detail über das Icon in der Menu-Bar einzusehen.

drive_newmenu

Dort erscheint nun nicht mehr nur der Status, wie lange und wie viele Dateien synchronisiert werden, sondern auch, welche Dateien gerade synchronisiert werden. Aufgrund dessen könnt Ihr über das Menu-Bar Icon zuletzt synchronisierte Dateien direkt öffnen, ohne im Ordner zu kramen. Außerdem könnt Ihr beim hovern über die letzten Dateien diese auch direkt teilen.

Für Menschen, die nur über eine langsame Internet-Leitung verfügen, stellt Google mit dem Update eine Funktion zur Limitierung der Bandbreite bei der Synchronisation zur Seite. So will Google sicher stellen, dass Ihr nebenbei noch Eure Katzenvideos auf YouTube möglichst unterbrechungsfrei weitersehen könnt.

Alles in allem nichts neues, denn wem das äußerst bekannt vorkommen sollte, hat sicherlich schon mal Dropbox genutzt. Hier sind diese Features bereits seit langer Zeit implementiert. Das Google Drive Desktop-Update befindet sich aktuell im Rollout und dürfte bald auch bei Euch ankommen (falls nicht schon geschehen).

(Quelle: Google Drive)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.