Google Drive für iOS zieht Wechselwillige schnell auf Google-Dienste um

14. Dezember 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

google drive logo grossIch nutze seit Jahren Google-Dienste. Mail, Kontakte, Kalender, teilweise auch die Office-Lösung und auch den Google Drive. Für die Dienste spricht für mich die recht gelungene Einbindung in alle Systeme. Ich kann nicht nur Windows oder macOS beackern, ich kann an jedem Rechner an meine Daten kommen und die Synchronisation auf Android und iOS ist gleichermaßen machbar, was für mich als Wandler zwischen den Welten unabdingbar ist.

Aber es gibt auch Menschen, die hängen seit „immer“ auf Android – oder seit 2007 am iPhone. Hier haben sowohl Google als auch Apple schon häufig versucht, es dem Wechsler so einfach wie möglich zu machen. Apple bietet weitreichende Infos an, Google auch – beim Pixel-Smartphone sogar direkt im Setup.

iphone-ios-google-drive-sichern-backup

Nun hat Google noch einmal nachgelegt und seine Hilfeseiten aktualisiert. Hier dann noch einmal im Fokus: Die Möglichkeit, in der Drive-App für iOS eine Sicherung durchzuführen. Nicht von Daten, sondern von Kontakten, Kalenderterminen oder auch Fotos und Videos. Zu finden sind die Punkte in der Google Drive-App unter Einstellungen > Sicherung.

iOS-Kontakte können so direkt in die Google Kontakte wandern, Kalendertermine in den Google Kalender und Fotos und Videos in Google Fotos. Sicherlich eine interessante Geschichte für Switcher, die von iOS zu Android wechseln – oder all jene, die nun mal Google-Dienste nutzen wollen. Wobei sicherlich schon viele iOS-Nutzer Mail-Funktionen, Fotos oder auch Kontakte bei Google nutzen, dementsprechend keinen großen Umzugsstress haben.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25078 Artikel geschrieben.