Google Drive erhält bessere Organisation von Dateien und Ordnern

13. Januar 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_Google DriveGoogle hat Neuerungen beim Cloudspeicher Google Drive zu verkünden. Das kleine Update, das in der Webversion des Dienstes verteilt wird, soll Euch die Organisation von Dateien erleichtern. Hierfür gibt es in den verschiedenen Ansichten Suchergebnisse, der neuesten Dateien und mit einem Stern versehene Dateien zwei neue Optionen, die je nach Status auftauchen. Ist eine Datei noch nicht in „My Drive“ gespeichert, erhält man einen Button, der dies mit einem Klick ermöglicht. Ist die Datei bereits in „My Drive“ vorhanden, sieht der Nutzer einen „Move to“-Button, der Dateien in bereits bestehende oder neue Ordner verschiebt.

drive_mydrive

Außerdem ist nun ein Drag & Drop von Dateien aus den Suchergebnissen in Ordner möglich. Die beiden neuen Buttons gibt es übrigens auch in der Preview von Dateien. Von dort aus lassen sich diese dann ebenfalls entweder in „My Drive“ bringen oder, falls bereits in „My Drive“ vorhanden, in bestehende oder neue Ordner verfrachten. Keine große Änderung, aber eine, die das Verwalten von Dateien vereinfacht.

Die neue Funktion wird in den nächsten Wochen stufenweise an alle verteilt, Ihr werdet sie also wahrscheinlich nicht sofort in Eurem Drive-Account sehen (bei mir ist sie zum Beispiel noch nicht da). Sicher wieder eine Funktion, die sich mehr an Vielnutzer von Google Drive richtet, aber von denen dürfte es ja einige geben.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7031 Artikel geschrieben.