Google Docs, Tabellen und Präsentationen für Android bekommen bald Templates und mehr

19. April 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Diese Woche gab es von Google – wie jede Woche – Updates für die hauseigenen Apps. Während Docs, Tabellen und Präsentationen erst einmal keine auffälligen Änderungen beinhalten, verrät der App-Code auf was sich Nutzer bald an Neuerungen einstellen könnten. Die drei Office-Apps waren bisher recht einfach gestrickt, erstellt man ein Dokument, erhält man eine weiße Seite, die man befüllen kann. Viel mehr ist nicht möglich. Das soll sich jedoch mit der Einführung von Templates ändern.

Google Office

Die Templates werden nicht nur optisch eine Auflockerung bringen, sondern auch funktional sein. Das lässt sich daraus schließen, dass Templates auch für Tabellen zur Verfügung stehen werden. In der APK sind zwar noch keine Templates zu finden, es gibt aber entsprechende Hinweise darauf, die auch den Rückschluss zulassen, dass man die Themes optisch anpassen können wird.

Eine weitere Neuerung, die sich ankündigt, ist die Integration von Hangouts in die Präsentationen-App. Da es keine Buttons für den Wechsel der Bildquelle gibt, wird es vermutlich so sein, dass man einen Hangout speziell für die Präsentation starten muss. Ein Wechsel zwischen Präsentation und Kamera scheint zudem nicht vorgesehen zu sein. Wie das Ganze in der Praxis dann aussehen wird, wird sich zeigen, wenn das Feature aktiv ist.

Contact Chips, so werden die kleinen Kästen mit Bild und Name genannt, die aktuell zum Beispiel in der GMail-App bereits angezeigt werden. Diese werden auch für Personen kommen, die man zur Zusammenarbeit an Dokumenten einlädt. Zuerst sollen die Contact Chips in Google Drive Einzug erhalten.

Die ganze Office-Geschichte ist für die Unternehmen sehr wichtig. Google, Microsoft und Apple haben mittlerweile alle ein kostenloses Office-Angebot, das über verschiedene Geräte genutzt werden kann. Der Nutzer hat die freie Auswahl und kann sich für das Angebot entscheiden, das ihm am ehesten zusagt. Logisch, dass die Firmen da nicht still stehen und versuchen, ihre Produkte in der Attraktivität zu steigern.

(Quelle: Android Police)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.