Google+: die Vanity-URLs kommen

13. August 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Was bei Facebook schon lange Usus ist, könnte auch bald bei Google+ möglich sein: Vanitiy-URLs. Was eine Vanity-URL ist? Ganz einfach: bei Facebook gab es früher einfache Nummern, die zum Profil führten. Meine ist: 806329014. Irgendwann durfte man dann einen eigenen Namen definieren, sodass ich eben unter facebook.com/caschy zu finden bin – mein Spitzname (ausgesprochen Kaschi), den ich als Kiddie von Freunden beim Fußball bekam. Bei Google+ ist dies anderes gelagert, dort gibt es keine Vanity-URL, nur die Möglichkeit, die lange, unmerkbare URL mittels Drittanbieter zu kürzen.

Und so findet man meine Wenigkeit unter der Adresse plus.google.com/117993751114584037254. Irgendwann aber werden auch wir zu unserer kurzen URL bei Google+ kommen, für einige wenige Seiten und Personenprofile hat Google nämlich nun grünes Licht gegeben. So findet man zum Beispiel  google.com/+britneyspearsgoogle.com/+davidbeckham oder aber auch google.com/+toyota vor. Google wird das neue Feature erste einmal an Firmen und verifizierten Profilen erproben, um es dann auch global auszurollen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22533 Artikel geschrieben.